Was suchen Sie?
Rückblende

Vor 60 Jahren am KSW – und im Rest der Welt

1958 wird Brasilien Fussballweltmeister und läutet mit dem Sieg die Ära Pelé mit drei WM-Titeln (es folgen Titel in den Jahren 1962 und 1970) ein. Für die etwas Jüngeren unter uns: Pelé wird von Experten noch heute als «bester Fussballspieler aller Zeiten» bezeichnet. Drei Gründungsmitglieder der EU – Belgien, die Niederlande und Luxemburg – beschliessen mit dem Benelux-Vertrag eine intensivierte Wirtschaftsgemeinschaft, die dem späteren Europäischen Binnenmarkt als Vorbild dienen wird.

Der erste vollständig in den menschlichen Körper eingebettete Herzschrittmacher wird in Stockholm vom Arzt Åke Senning und vom Ingenieur der Firma Siemens Elema, Rune Elmqvist, einem Patienten eingepflanzt. Mit der Gründung der NASA findet in den USA die erste Astronautenauswahl statt, unter den Kandidaten befindet sich auch Neil Armstrong.

Politik überall

Für den weltweit ersten Ostermarsch von Atomgegnern in London entwirft der britische Künstler Gerald Holtom das wohl bedeutendste und bekannteste Friedenszeichen: das CND-Symbol. Entstanden ist es im Auftrag der britischen Kampagne zur nuklearen Abrüstung (englisch: Campaign for Nuclear Disarmament, kurz CND). Laut Holtom ist das Symbol eine Kombination zweier Zeichen aus dem Winkeralphabet: N für nuclear und D für disarmament. Nach einer anderen von Holtom selbst in Umlauf gebrachten Entstehungsgeschichte stellt es einen Menschen mit – angesichts einer waffenstarrenden Welt – hilflos nach unten ausgebreiteten Armen dar. Der Kreis symbolisiert die gesamte Erde.

Der 23-jährige Rock-’n’-Roll-Star Elvis Presley wird 1958 mit grossem Medienrummel in Deutschland empfangen. Er reist nicht etwa wegen eines Konzertes ein, sondern um seinen Wehrdienst bei den hier stationierten Kräften der US-Armee abzuleisten. Noch wenige Jahre zuvor, im Zweiten Weltkrieg, war Charles de Gaulle Anführer des Widerstands Frankreichs gegen die deutsche Besatzung gewesen. 1958 trifft er schliesslich friedlich auf Konrad Adenauer, den ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, und wird im selben Jahr zum Präsidenten Frankreichs gewählt.

Ein Flügel im Spital

Das Jahr 1958 geht als Markstein in die Geschichte des Kantonsspitals Winterthur ein. Am 28. Juni werden das neugebaute neunstöckige Bettenhaus und der fünfstöckige Behandlungstrakt eröffnet: die Einweihung des neuen Kantonsspitals. Neben 188 Betten für die medizinische und 206 Betten für die chirurgische Klinik enthält das Gebäude im obersten Stock 30 Personalbetten. An den ersten zwei Tagen nach der Inbetriebnahme besichtigten laut Jahresbericht des KSW rund 20 000 (!) Besucher die Neubauten. Fun Fact: Zur Einweihung der neuen Spitalgebäude schenkt der Winterthurer Stadtrat dem KSW für seine musikalischen Anlässe einen Flügel.

Samanta Gribi 

Eine interne Recherche, die sich über sage und schreibe fast ein Dutzend KSW-Mitarbeitende erstreckte, bis ich herausfand, was ich wissen wollte, hat Folgendes ergeben:

Nach Erhalt des Flügels stand er über Jahre hinweg mal in der Aula, mal im Personalrestaurant. Als um das Jahr 2000 das Bettenhaus umgebaut wurde, war das andauernd verstimmte Instrument im Weg. So kam es, dass es in der damaligen Hauszeitung «bazillus» zum Kauf angeboten wurde. Im Besitz des KSW ist der Flügel heute nicht mehr; wer ihn zu welchen Konditionen erhalten hat, konnte jedoch nicht ausfindig gemacht werden.