Mit einer modernen Infrastruktur und interdisziplinärer Zusammenarbeit stellen wir in der Chirurgie Behandlungen auf hohem Niveau sicher. Jede Patientin, jeder Patient wird individuell betreut.

Das Wohl der Frauen steht für uns im Mittelpunkt. Das Departement Geburtshilfe und Gynäkologie ist ein führendes Zentrum für Frauenheilkunde (A-Klinik). Wir betreuen Frauen in allen Lebensphasen.

Kinder haben ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Am Departement Kinder- und Jugendmedizin betreuen wir Kinder jeden Alters, vom Frühgeborenen bis zu Jugendlichen zwischen Pubertät und Erwachsenenalter.

Das Departement Medizin stellt die stationäre Grundversorgung sicher und ist darüber hinaus in der spezialisierten und hochspezialisierten Versorgung tätig. Ganzheitlich und kompetent.

Vielseitige berufliche Herausforderungen, ein motivierendes Umfeld und ein attraktiver Arbeitgeber: Ihre Zukunft im KSW?

Voller Vorfreude erwartet, im KSW das Licht der Welt erblickt: die Neuankömmlinge der letzten drei Monate.

Gesucht – gefunden: Hier finden Sie alle Ärzte und Fachpersonen im Überblick.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat eine Telefon-Hotline für die Bevölkerung eingerichtet und publiziert aktuelle Informationen zum Coronavirus auf einer Infoseite.

mehr erfahren

Dr. med. Gesine Meili übernimmt per 1. März 2020 als Direktorin die Leitung des Departements Gynäkologie und Geburtshilfe (DGG).

mehr erfahren

PD Dr. med. Thomas Wyss hat per 1. Februar 2020 als Chefarzt Gefässchirurgie in der Klinik für interventionelle Radiologie und Gefässchirurgie begonnen.

mehr erfahren
Datum & Zeit
Veranstaltungen
Montag 6. April 2020 19.00 – 20.30 Uhr

Fatigue bei Krebs – mehr als eine normale Müdigkeit?
(ABGESAGT)

Gratwanderung – Leben mit Krebs

«Es gibt so viele Informationen über meinen spezifischen Krebs und über Krebs im Allgemeinen, dass man leicht den Überblick verliert. Und wenn ich im Internet suche, finde ich dort manchmal sogar widersprüchliche Aussagen. Oft bleibe ich dann mit mehr Fragen als Antworten zurück.» – Diese Erfahrung einer Betroffenen wird von vielen anderen in ähnlicher Weise geschildert.

Damit krebskranke Menschen mit dieser Flut an Informationen und mit all ihren drängenden Fragen nicht alleingelassen werden, organisieren das Tumorzentrum und die Seelsorge am KSW seit mehr als zwanzig Jahren die Vortragsreihe «Gratwanderung – Leben mit Krebs».

Weitere Informationen im Flyer

Termin speichern


Publikum

  • Patientin resp. Patient
  • Angehörige/-r einer von Krebs betroffenen Person
  • Freund/-in  einer von Krebs betroffenen Person
  • Interessierte

Sämtliche Abende können einzeln und ohne Voranmeldung besucht werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Donnerstag 23. April 2020 16.00 - 18.00 Uhr

Das neue Zentrum Chirurgie am Kind stellt sich vor
(ABGESAGT)

Winterthurer Ärztefortbildung

Wir vom Zentrum Chirurgie am Kind ziehen die Fäden, um dem Kind und seinen Eltern in möglichst vielen Belangen gerecht zu werden: Sei es bei der Koordination der verschiedenen Spezialistinnen und Spezialisten, die es je nach chirurgischer, anästhesiologischer und evtl. pädiatrischer Fragestellung braucht. Oder sei es bei der Schaffung einer möglichst kindgerechten Umgebung, damit Ängste und Sorgen aufgefangen werden können.

Mehr Informationen
Samstag 25. April 2020 10.00 - 12.00 Uhr

Informationsmorgen für werdende Eltern
(ABGESAGT)

Aufgrund des Coronavirus dürfen am KSW aktuell keine öffentlichen Veranstaltungen durchgeführt werden. Daher können wir Ihnen leider im Moment keine individuelle Besichtigung der Gebärabteilung anbieten.

Gerne stellen wir Ihnen die virtuelle Präsentation und Informationen rund um die Geburt am KSW zur Verfügung:
PDF: Information für werdende Eltern
Link: Klinik für Geburtshilfe

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sekretariat Klinik für Geburtshilfe
Tel. 052 266 48 81

Montag 27. April 2020 18.30 - 20.00 Uhr

Unerfüllter Kinderwunsch
(ABGESAGT)

Öffentliche Vortragsreihe Frauengesundheit

Bleibt der Kinderwunsch wegen einer Krankheit wie Endometriose, Krebs usw. unerfüllt, ist eine sorgfältige Evaluation und Therapieplanung notwendig. An dieser Veranstaltung möchten wir Sie über neueste Erkenntnisse informieren.

Mehr Informationen