Therapien und Rehabilitation

Logopädie bei Sprech- und Stimmstörungen

Bei Patientinnen und Patienten mit Dysarthrie oder einer Sprechstörung ist das Sprechen beeinträchtigt. Die Störung kann beispielsweise als Folge einer Schädigung des Gehirns oder der Sprechwerkzeuge selbst (z. B. der Zunge) entstehen. In der logopädischen Therapie wird die Artikulation mit gezielten Übungen trainiert.

Bei einer Dysphonie, der Stimmstörung, ist der stimmliche Teil der Artikulation beeinträchtigt. Sie kann z. B. durch Erkrankungen oder Funktionsstörungen des Kehlkopfs verursacht werden. Auch die Stimme kann mit gezielten Übungen trainiert werden.