Was suchen Sie?

Klinische Logopädie

In der klinischen Logopädie stehen die Kommunikationsfähigkeit und die sichere Nahrungsaufnahme des Menschen im Mittelpunkt. Sie trägt zur Steigerung der Lebensqualität von Menschen mit Sprach-, Sprech-, Stimm- oder Schluckstörungen bei, damit sie wieder an alltäglichen Aktivitäten wie Essen und Trinken oder Gesprächen teilhaben können.

Die Logopädie ist primär stationär tätig, von der Neurologie über die Akutgeriatrie bis in den Frühbereich. Bei Bedarf werden Patientinnen und Patienten nach dem Spitalaufenthalt jedoch auch ambulant weiter betreut.

Logopädie bei Schluckstörungen

Bei Patientinnen und Patienten mit Dysphagie ist der komplexe Vorgang des Schluckens von Speisen und Getränken oder sogar Speichel gestört.
mehr erfahren

Logopädie bei Sprachstörungen

Bei einer Aphasie können das Hören und Verstehen, das Schreiben oder das Sprechen in unterschiedlichem Masse betroffen sein.
mehr erfahren

Logopädie bei Sprech- und Stimmstörungen

Sowohl die Dysarthrie (Sprechstörung) als auch die Dysphonie (Stimmstörung) werden in der Logopädie mit gezielten Übungen therapiert.
mehr erfahren

Logopädie bei Trinkschwäche auf der Neonatologie

Die logopädische Therapie einer Trinkschwäche ist vielschichtig und erfordert Geduld, Fachwissen und die Zusammenarbeit aller Beteiligten.
mehr erfahren