Was suchen Sie?
Spots/News

Die Kinderpneumologie wird ausgebaut

Verbesserte Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Atemwegserkrankungen: Der Ausbau des diagnostischen Angebots bietet neue Optionen für Betroffene und Zuweiser. Dies kommt direkt den jungen Patienten zugute.

Es ist Frühling – und damit Pollenzeit. Nicht wenige leiden jetzt unter laufender Nase und brennenden Augen. Manchmal kommen noch Atemprobleme oder trockener Husten dazu. Hierzulande entwickeln bis zu 5% aller Menschen im Verlauf der Kindheit Asthma bronchiale. Deshalb erhält Dr. med. Andreas Jung zurzeit viele Fragen rund um die Atemwege. Dr. Jung ist seit Januar Leitender Arzt Pädiatrische Pneumologie am Kantonsspital Winterthur.

Dank einem Ausbau des Angebots können am KSW mehr Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit ganz verschiedenen Atemwegsproblemen betreut werden. Neben häufigen Atemwegserkrankungen wie Asthma, Husten oder Allergien werden unter anderem auch seltene und angeborene Lungenerkrankungen diagnostiziert und behandelt. Ein neuer Schwerpunkt sind Schlafuntersuchungen, z.B. bei Verdacht auf Schlafapnoe, die in jedem Alter auftreten kann.

Der Kinder-Lungenarzt Dr. Jung war unter acht Jahre lang als Oberarzt anderem am Universitäts-Kinderspital Zürich tätig. Dank der engen Vernetzung mit den verschiedenen Fachspezialisten am Kinderspital kann bei komplexen Fällen schnell kompetenter Rat eingeholt und können weitere diagnostische Abklärungen veranlasst werden.