Zentrum für Lymphome und Leukämien

Studien des Zentrum für Lymphome und Leukämien

Das Zentrum für Lymphome und Leukämien ist auch in der Forschung aktiv. Durch die Teilnahme an Studien können wir unseren Patientinnen und Patienten den Zugang zu den neuesten Medikamenten und Behandlungen ermöglichen.

Aktuelle Studien

SAKK 34/17 – Kombinationstherapie bei Patienten mit chronisch-lymphatischer Leukämie

Studieninhalt
Die Studie untersucht die Wirkung, Sicherheit und Verträglichkeit einer Kombinationstherapie mit den Medikamenten Ibrutinib und Venetoclax nach 30 Therapiezyklen bei Patienten mit einer chronisch-lymphatischen Leukämie (CLL).

Studienarzt
Dr. med. J. Goede

Studienkoordination
Tanja Egle, Tel. 052 266 36 54

Weitere Informationen
SAKK

SAKK Triangle – Verbesserung des Behandlungsergebnisses beim Mantelzell-Lymphom

Studieninhalt
Die Studie untersucht eine spezielle Art von Lymphdrüsenkrebs, das Mantelzell-Lymphom (MCL) im fortgeschrittenen Stadium. Das Ziel dieser Studie ist eine Verbesserung des Behandlungsergebnisses bei MCL. Dazu werden drei verschiedene Behandlungsschemata miteinander verglichen.

Studienarzt
Dr. med. Natalie Fischer

Studienkoordination
Beatrice Brinkers, Tel. 052 266 36 55

Weitere Informationen
SAKK

HD 21 – Alternatives Chemotherapie-Schema für Patientinnen und Patienten mit einem Hodgkinlymphom

Studieninhalt
Die Studie HD 21 will untersuchen, wie gut das neue modifizierte Chemotherapie-Behandlungsschema im Vergleich zur Standardtherapie (BEACOPP eskaliert) hilft, die Lebensqualität von Hodgkin-Lymphom-Patienten zu verbessern, und ob es mit weniger Nebenwirkungen verbunden ist

Studienarzt
Dr. med. Natalie Fischer

Studienkoordination
Beatrice Brinkers, Tel. 052 266 36 55

Weitere Informationen
SAKK