Therapien und Rehabilitation

Fachbereich Neurologie, Geriatrie, Pädiatrie

Neurologie

Patientinnen und Patienten mit neurologischen Erkrankungen werden von der Ergotherapie, Physiotherapie und der Logopädie interprofessionell betreut. Die Schwerpunkte des jeweiligen Fachbereichs orientieren sich am Symptombild der Patientin oder des Patienten. Aktuellste Forschungserkenntnisse, die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit und abgestimmte Empfehlungen für die Nachsorge zeichnen die Therapeutinnen und Therapeuten im Bereich Neurologie aus.

Physiotherapie

  • Abklärung und Training der motorischen und sensorischen Fähigkeiten
  • Sitz-Stand-Gang-Therapie
  • Schwindeltherapie
  • Schlucktherapie
  • Ambulante Nachbetreuung mit Einzel-und Gruppensetting

Logopädie

  • Sprachabklärung und Sprachtherapie
  • Schlucktherapie
  • Ambulante Nachbetreuung


Geriatrie

Für betagte Menschen ist das Ziel sehr häufig, die Selbständigkeit im täglichen Leben zu erhalten. Das Team des geriatrischen Fachbereiches kümmert sich um deren Erhalt oder Wiederherstellung.

Physiotherapie

  • Abklärung des Sturzrisikos und nötige Gehhilfsmittel
  • Training der Kraft und des Gleichgewichtes
  • Ambulante Nachbetreuung

Pädiatrie

Früh- und Neugeborene sowie Kinder bis zum Jugendalter werden interprofessionell stationär und auch ambulant betreut. Die Probleme der Kinder und ihrer Eltern stehen dabei im Zentrum.

Akutsomatische Physiotherapie 

Frühgeborene und Neugeborene werden von Physiotherapie und Logopädie betreut. Unsere Therapeutinnen und Therapeuten arbeiten eng mit dem Ärzte- und Pflegeteam zusammen, um den Patientinnen und Patienten einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.

Stationäre psychosomatische Therapie

Die Physiotherapie liefert auch einen Beitrag bei der stationären Behandlung von Kindern und Jugendlichen, welche sich im Rahmen von psychosozialen Beschwerden im KSW befinden. Dabei stehen Bewegung und Entspannung im Vordergrund.

Palliative Care

Die Physiotherapie im Bereich der Palliativmedizin beschäftigt sich mit chronisch und unheilbar kranken Patientinnen und Patienten. Auch hier steht die Zusammenarbeit im interdisziplinärem Team im Vordergrund. Dabei kümmert sich die Physiotherapie in erster Linie die um symptomatische Behandlung von Dyspnoe und Schmerzen, aber auch um Entspannungsmöglichkeiten oder Bewegungstraining.