Radio-Onkologie

Radio-Onkologie

Lebensjahre aller im
Institut tätigen
Mitarbeitenden
2446

Das Institut für Radio-Onkologie kann trotz massiver Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Dank dem grossen Vertrauen der zuweisenden Stellen, dem hohen Engagement der Mitarbeitenden in allen Fachbereichen und einer geringen Personalfluktuation wurden die budgetierten Leistungsziele sogar um 2,2% übertroffen.

Insbesondere die Anzahl der stereotaktischen Bestrahlungen hat in diesem Jahr deutlich zugenommen. Diese hochpräzise Bestrahlungstechnik ermöglicht eine nebenwirkungsarme Therapie. Bei der Hypofraktionierung wird die Dosis pro Bestrahlung erhöht und die Gesamtdosis reduziert, was zu einer geringeren Behandlungsdauer führt. Auch diese Bestrahlungsstrategie wird im Institut zunehmend eingesetzt und von den Patientinnen und Patienten geschätzt. Andere Behandlungsprozesse wurden weiterentwickelt, harmonisiert und optimiert. Zudem wurde eine solide Basis geschaffen, um die Digitalisierung im Institut weiter vorantreiben zu können.

Um die überregional gut positionierte Radio-Onkologie mit ihrer Hightech und dem breiten Behandlungsangebot vorzustellen, wurden die zuweisenden Stellen erstmals zu einem Round Table eingeladen. Die stattliche Teilnehmerzahl und der angeregte Austausch waren eine Bestätigung, dass sich das Institut auf einem guten Weg befindet.

KENNZAHLEN 2020 2019
Zugewiesene Patienten total 1 259 1 276
Patienten mit Bestrahlung 1 079 1 244
– bekannte Patienten 278 312
– neue Patienten 801 932
Patienten ohne Bestrahlung 180 32
Bestrahlte Affektionen total 1 245 1 244
Bösartige 1 120 1 126
Gutartige 125 118
Simulationen/Planung
Anzahl Simulationen 1 307 1 383
Bestrahlungspläne insgesamt 1 457 1 684
Computerpläne 1 280 1 452
IMRT-Pläne/VMAT-Pläne 1 168 1 087
Bestrahlungsbehandlung
Behandlungen/Sitzungen konventionelle Radiotherapie 1 047 877
Behandlungen/Sitzungen am Linearbeschleuniger 16 726 18 415
Brachytherapien/Sitzungen 79 92
Konsultationen 3 037 3 771
Psychoonkologie
Konsultationen 428 733

Zugewiesene Patienten total

2020 2019
1 259 1 276

Für detaillierte Tabellenansicht

PRIMÄRE DIAGNOSE DER MALIGNEN TUMOREN 2020 2019
Bösartige Tumoren total 1 120 1 126
Unbekannter Primärtumor 5 7
Mamma 370 338
Prostata 188 202
Lunge 190 185
Kolon/Rektum/Sigma 75 69
Anus 23 15
Lymphome 20 32
Uterus 27 32
Hirn 38 21
Seminome 3 4
Blase/Niere 38 34
ORL 33 27
Schilddrüse 4 1
Sarkom 13 14
Multiples Myelom/Plasmozytom 10 19
Ösophagus 45 42
Haut 18 47
Diverse 20 37

Diverse

2020 2019
20 37

Für detaillierte Tabellenansicht