Ergotherapie

Ergotherapie in der Handtherapie

Ist eine Hand oder sind beide Hände durch eine Verletzung oder eine Krankheit eingeschränkt, kommt die Ergotherapie zum Einsatz. Ziel ist, eine differenzierte Tast-, Halte- und Greiffunktion der Hand wiederzuerlangen. Durch die Handrehabilitation soll es möglich werden, die Hand im Alltag wieder einsetzen zu können.

Massgeschneiderte Behandlungsprogramme

Die Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten wenden handspezifische Assessments an, welche den aktuellen Stand festhalten und Fortschritte aufzeigen. Wir behandeln unsere Patienten nach neuen wissenschaftlichen Standards auf der Basis der von uns ausgearbeiteten evidenzbasierten Nachbehandlungsschemen. Der Patient mit seiner Verletzung und/oder Krankheit steht dabei im Mittelpunkt und massgeschneiderte Behandlungsprogramme kommen zur Anwendung.

  • Behandlungsspektrum
    • Frakturen von Hand oder Arm
    • Verletzungen von Bändern oder Gelenkskapseln
    • Beuge- oder Strecksehenverletzungen oder Sehnentransfer
    • Rheumatische Erkrankungen
    • Dupuytren’sche Kontraktur
    • Nervenverletzungen
    • Amputationen, Quetschtraumata
    • Replantationen
  • Ergotherapeutische Massnahmen
    • Abschwellende Massnahmen bei posttraumatischen Ödemen
    • Aktive und passive Mobilisationstechniken
    • Individuelle Schienenanpassung
    • Instruktion geeigneter Heimprogramme
    • Manuelle Therapie
    • Funktionelle Therapie
    • Gelenkschutzberatung und -instruktion
    • Hilfsmittelberatung
    • Motor Imagory Program
    • Computergestützte Therapie