Wir sind am Ende

… und es kommt gut. Nach einer intensiven Zeit konnte Ende April 2019 das Projekt «Zuweisungs- und Nachsorgekorrespondenzprozess» abgeschlossen werden.

Der Fokus dieses Projekts lag auf der Bereinigung der Zuweiserstammdaten und auf der internen und externen Kommunikation. Tausende Kontakte wurden geprüft, diverse Applikationen mit dem Master-System verbunden, und dank der neuen Versand-Software ist es möglich, die elektronischen Patientenberichte mit mehreren Anhängen zu versenden.

Die daraus resultierenden Vorteile sind:

  • Alle Bereiche des KSW verfügen über dieselben Versandadressen (zentrale Pflege der Stammdaten).
  • Zuweisende Hausärztinnen/Hausärzte werden fallbezogen erfasst.
  • Der elektronische Datenaustausch mit zuweisenden Ärzten und Nachsorgern wird kompakt gebündelt.

Dadurch konnte ein Nutzen für die zuweisenden Ärzte, die Nachsorger und schliesslich auch für die Patienten erzielt werden. Nämlich eine einfachere, schnellere und präzisere Kommunikationsweise.

Im selben Zeitraum wurde parallel ein weiteres Projekt lanciert, und das KSW ist mit BlueCare – einer Winterthurer Firma, die sich auf den digitalen, schnellen und sicheren Datenaustausch im Gesundheitswesen spezialisiert hat – eine partnerschaftliche Zusammenarbeit eingegangen. Davon können auch Arztpraxen profitieren.

Bisher verschickte das KSW die Patientenberichte per E-Mail, Fax oder Brief. Mit der Inbetriebnahme einer neuen Schnittstelle zu «BlueConnect» – Name der Software – wurde eine vierte Versandart eingeführt.

Über diese Schnittstelle werden nicht nur Berichte vom KSW an die BlueConnect-Empfänger verschickt, sondern auch Zuweisungen der Arztpraxen empfangen.

Das KSW erhält über diesen neuen Weg die Zuweisungen als PDF, allerdings mit einigen wertvollen Zusatzinformationen, welche die internen Prozesse in Zukunft optimieren werden.

Beim Berichtsversand kann seitens des KSW nicht mehr nur kontrolliert werden, ob ein Bericht verschickt wurde, sondern es wird auch ersichtlich, ob er tatsächlich angekommen ist. Bei den
Empfängern können Berichte neu automatisch den richtigen Patienten zugeordnet werden.


Jetzt profitieren und auf BlueConnect umsteigen:

Noch bis Ende 2019 können interessierte Arztpraxen vom KSW-Angebot profitieren:

Das KSW übernimmt für Sie einmalig die Aufschalt- und Lizenzgebühren für BlueConnect im Wert von CHF 1’500.–.

Klingt das gut?

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

Telefon 052 266 20 60
blueconnect@ksw.ch


zur Newsübersicht