Wenn der CHA2DS2-VASc-Score grösser als 2 ist

Das Vorhofflimmern (VHF) ist eine Erkrankung des älteren Menschen. Gut 10% der über 80-Jährigen leiden daran.

Der Hausarzt kann durch optimale Blutdruckeinstellung, Behandlung eines obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms oder einer COPD, Unterstützung bei der Körpergewichtsabnahme oder bei der Reduktion des Alkoholkonsums dem VHF vorbeugen oder Dauer und Symptome von VHF reduzieren helfen. Bei einem CHA2DS2-VASc-Score grösser als 2 bleibt die wichtigste Massnahme der Beginn einer dauerhaften oralen Antikoagulation, um Schlaganfälle durch VHF zu verhindern. Bei symptomatischen Patienten bieten wir gern eine persönliche Beratung im Hinblick auf eine optimale medikamentöse, aber auch auf eine kathetertechnische Behandlung des VHF (Pulmonalvenenisolation) an.


Dr. med. Markus Roos
Leitender Arzt Kardiologie
Departement Medizin
Tel. 052 266 45 57
markus.roos@ksw.ch


zur Newsübersicht