Was ist klinische Ethik? Wo beginnt und wo endet sie?

Fakt ist: Sie begleitet uns Tag für Tag – sei es bei Diskussionen, Entscheidungen über die Patientenversorgung oder in Dilemma-Situationen.

Die klinische Ethik am KSW wurde 2015 neu ausgerichtet und ist seither nicht mehr wegzudenken. Ziel der Kommission für klinische Ethik ist es, mittels kompetenter, reflektierter medizinischer Entscheidungen das Wohl der Patientinnen und Patienten ins Zentrum zu stellen und Spitalmitarbeitende im Klinikalltag beratend zu unterstützen. Mittlerweile widmen sich 20 Kommissionsmitglieder den drei Hauptaufgaben:

  • Erarbeiten von Richtlinien und Stellungnahmen
  • Weiterbildung und Fortbildung
  • Etablierung eines  Modells zur ethischen  Unterstützung

Der medizinische Fortschritt und die Anforderungen an eine Ausbildungsstätte, die Vielfalt an Handlungsoptionen sowie die Werte in einer von Diversität geprägten Gesellschaft führten in den letzten Jahren verstärkt zu ethischen Dilemmata in der Patientenversorgung. In interaktiven Fallbesprechungen – zu denen bei Bedarf Hausärztinnen und Hausärzte beigezogen werden – schafft das KSW, gestützt auf seine Hauptwerte, menschlich, ethisch und nachhaltig zu handeln und Unterschiede anzuerkennen, eine Kultur, in der wir den Patientinnen, Patienten und ihren Angehörigen engagiert, einfühlsam, ehrlich und kompetent begegnen.


Veranstaltungshinweis: Ethiksymposium 2019


Dr. med. Markus Hofer
Chefarzt Klinische Ethik / Leiter Kommission für klinische Ethik am KSW
MAS FHNW, CAS MedLaw UZH
Facharzt für Pneumologie und Innere Medizin
Tel. 052 266 23 45
ethik@ksw.ch
markus.hofer@ksw.ch

lic. phil I Marianne Keller
Co-Leiterin Kommission für klinische Ethik am KSW
Tel. 052 266 38 02
ethik@ksw.ch
marianne.keller@ksw.ch


zur Newsübersicht