Orthopädie und
Traumatologie

Dr. med. Hanspeter Huber

Leitender Arzt
Teamleiter Kinderorthopädie
Klinik für Orthopädie und Traumatologie

Fax 052 266 45 10

Spezialgebiete

  • Beurteilung von Fehlbildungen / Deformitäten des Bewegungsapparates beim Neugeborenen und beim Kleinkind
  • Konservative und operative Therapie von Fussdeformitäten
  • Hüftprobleme im Wachstumsalter (Hüftdysplasien, Perthes-Erkrankung, Hüftkopf-Lösung)
  • Betreuung von Kindern und jungen Erwachsenen mit Zerebralparese und anderen neurologischen Grunderkrankungen (Orthetik, Eingriffe zum Erhalt respektive zur Verbesserung der Gehfähigkeit und der Lebensqualität)
  • Wachstumslenkung zur Korrektur von X-/O-Beinen und Beinlängendifferenzen
  • Deformitätenkorrektur und Knochenverlängerung mittels Fixateur (externem oder intramedullärem Verlängerungsnagel) beim Kind und beim Erwachsenen

Ausbildungsstellen und klinische Tätigkeit

seit 01/2016
Leitender Arzt
Teamleiter Kinderorthopädie und Deformitäten
Klinik für Orthopädie und Traumatologie (PD Dr. med. P. Koch)
Kantonsspital Winterthur

2011 – 2015
Oberarzt Kinderorthopädie
Klinik für Kinderchirurgie (Dr. med. S. Dierauer)
Kinderspital Zürich

2010 – 2011
Oberarzt
Kinderorthopädie und -traumatologie (Prof. Dr. med. P. Lascombes)
CHU Nancy, Frankreich

2006 – 2007 und 2009
Orthopädie
(Prof. Dr. med. C. Gerber)
Orthopädische Universitätsklinik Balgrist, Zürich

2008
Kinderorthopädie
Klinik für Kinderchirurgie (Dr. med. S. Dierauer)
Kinderspital Zürich

2005
Klinik für Orthopädie und Traumatologie (Prof. Dr. med. H. Nötzli)
Zieglerspital Bern

2002 – 2004
Allgemeinchirurgie
Klinik für Chirurgie (Dr. med. M. Gilg)
Spital Wil SG


Diplome

2015
Fähigkeitsausweis Hüftsonografie nach Graf (SGUM)

2012
Abschluss Core Curriculum
European Pediatric Orthopaedic Society (EPOS)

2011
Facharzt FMH Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates

2003
Dissertation

2002
Staatsexamen Medizin Universität Zürich


Mitgliedschaften

  • Verbindung Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH)
  • Schweizerische Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (SGOT)
  • Schweizerische Gruppe für pädiatrische Orthopädie
  • European Pediatric Orthopaedic Society (EPOS)
  1. ‘Angiogenic profile of childhood primitive neuroectodermal brain
    tumors/medulloblastomas’ Huber H, Eggert A, Janss AJ, Wiewrodt R, Zhao H,
    Sutton LN, Rorke LB, Phillips PC, Grotzer MA. EUR J CANCER 2001 Nov; 37(16): 2064-72
  2. ‘Treatment of reduced femoral antetorsion by subtrochanteric rotational osteotomy.’
    Huber H, Haefeli M, Dierauer S, Ramseier LE. Acta Orthop Belg. 2009; 75(4): 490-6
  3. ‘Open mouth digital reduction of an odontoid synchondrosis fracture: a case report.’
    Huber H, Ramseier LE, Boos N. J Pediatr Orthop. 2010; 30(2): 115-8
  4. ‘Fixation of subtrochanteric extending/derotational femoral osteotomies with the
    Locking Compression Plate in ambulatory neuro-orthopaedic patients’ Haefeli M,
    Huber H, Dierauer S, Ramseier LE. J Child Orthop 2010; 4(5): 423-8.
  5. ‘Adolescent slipped capital femoral epiphysis treated by a modified Dunn osteotomy
    with surgical hip dislocation.’ Huber H, Dora C, Ramseier LE, Buck F, Dierauer S. J
    Bone Joint Surg Br. 2011; 93(6): 833-8.
  6. ‘Spontaneous reduction of spondylolisthesis during growth: a case report.’ Blatter SC,
    Min K, Huber H, Ramseier LE. J Pediatr Orthop B. 2012; 21(2): 160-3.
  7. ‘Flexible intramedullary nailing for distal femoral fractures in patients with
    myopathies.’ Huber H, André G, Rumeau F, Journeau P, Haumont T, Lascombes P. J Child Orthop. 2012; 6(2): 119-23.
  8. ‘Classification of complications after progressive long bone lengthening: proposal for a new classification.’
    Lascombes P, Popkov D, Huber H, Haumont T, Journeau P. Orthop Traumatol Surg Res. 2012; 98(6): 629-37
  9. ‘Flexible intramedullary nailing in children: nail to medullary canal diameters optimalratio.’
    Lascombes P, Huber H, Fay R, Popkov D, Haumont T, Journeau P. J Pediatr Orthop. 2013; 33(4): 403-8.
  10. ‘Persisting growth after prophylactic single-screw epiphysiodesis in upper femoralepiphysis.’
    Vlachopoulos L, Huber H, Dierauer S, Ramseier LE. J Pediatr Orthop. 2013; 33(8): 816-20.
  11. ‘140° LCP Pediatric Hip Plate for fixation of proximal femoral valgisation osteotomy.’
    Sidler-Maier CC, Reidy K, Huber H, Dierauer S, Ramseier LE. J Child Orthop. 2014;8(1):29-35.
  12. ‘Normal values of bony, cartilaginous and labral coverage of the infant hip in MR imaging.’
    Huber H, Mainard-Simard L, Lascombes P, Fay R, Meyer JB, Journeau P. J Pediatr Orthop 2014; 34(7): 674-8.
  13. ‚Der Lego-Spieler-Fuss: Häufiger Grund für fehldiagnostizierte Ganglien und Exostosen beim Kind.’
    Huber H. Schweiz Med Forum 2014;14(48):915–916
  • Curriculum vitae

    Spezialgebiete

    • Beurteilung von Fehlbildungen / Deformitäten des Bewegungsapparates beim Neugeborenen und beim Kleinkind
    • Konservative und operative Therapie von Fussdeformitäten
    • Hüftprobleme im Wachstumsalter (Hüftdysplasien, Perthes-Erkrankung, Hüftkopf-Lösung)
    • Betreuung von Kindern und jungen Erwachsenen mit Zerebralparese und anderen neurologischen Grunderkrankungen (Orthetik, Eingriffe zum Erhalt respektive zur Verbesserung der Gehfähigkeit und der Lebensqualität)
    • Wachstumslenkung zur Korrektur von X-/O-Beinen und Beinlängendifferenzen
    • Deformitätenkorrektur und Knochenverlängerung mittels Fixateur (externem oder intramedullärem Verlängerungsnagel) beim Kind und beim Erwachsenen

    Ausbildungsstellen und klinische Tätigkeit

    seit 01/2016
    Leitender Arzt
    Teamleiter Kinderorthopädie und Deformitäten
    Klinik für Orthopädie und Traumatologie (PD Dr. med. P. Koch)
    Kantonsspital Winterthur

    2011 – 2015
    Oberarzt Kinderorthopädie
    Klinik für Kinderchirurgie (Dr. med. S. Dierauer)
    Kinderspital Zürich

    2010 – 2011
    Oberarzt
    Kinderorthopädie und -traumatologie (Prof. Dr. med. P. Lascombes)
    CHU Nancy, Frankreich

    2006 – 2007 und 2009
    Orthopädie
    (Prof. Dr. med. C. Gerber)
    Orthopädische Universitätsklinik Balgrist, Zürich

    2008
    Kinderorthopädie
    Klinik für Kinderchirurgie (Dr. med. S. Dierauer)
    Kinderspital Zürich

    2005
    Klinik für Orthopädie und Traumatologie (Prof. Dr. med. H. Nötzli)
    Zieglerspital Bern

    2002 – 2004
    Allgemeinchirurgie
    Klinik für Chirurgie (Dr. med. M. Gilg)
    Spital Wil SG


    Diplome

    2015
    Fähigkeitsausweis Hüftsonografie nach Graf (SGUM)

    2012
    Abschluss Core Curriculum
    European Pediatric Orthopaedic Society (EPOS)

    2011
    Facharzt FMH Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates

    2003
    Dissertation

    2002
    Staatsexamen Medizin Universität Zürich


    Mitgliedschaften

    • Verbindung Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH)
    • Schweizerische Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (SGOT)
    • Schweizerische Gruppe für pädiatrische Orthopädie
    • European Pediatric Orthopaedic Society (EPOS)
  • Publikationen
    1. ‘Angiogenic profile of childhood primitive neuroectodermal brain
      tumors/medulloblastomas’ Huber H, Eggert A, Janss AJ, Wiewrodt R, Zhao H,
      Sutton LN, Rorke LB, Phillips PC, Grotzer MA. EUR J CANCER 2001 Nov; 37(16): 2064-72
    2. ‘Treatment of reduced femoral antetorsion by subtrochanteric rotational osteotomy.’
      Huber H, Haefeli M, Dierauer S, Ramseier LE. Acta Orthop Belg. 2009; 75(4): 490-6
    3. ‘Open mouth digital reduction of an odontoid synchondrosis fracture: a case report.’
      Huber H, Ramseier LE, Boos N. J Pediatr Orthop. 2010; 30(2): 115-8
    4. ‘Fixation of subtrochanteric extending/derotational femoral osteotomies with the
      Locking Compression Plate in ambulatory neuro-orthopaedic patients’ Haefeli M,
      Huber H, Dierauer S, Ramseier LE. J Child Orthop 2010; 4(5): 423-8.
    5. ‘Adolescent slipped capital femoral epiphysis treated by a modified Dunn osteotomy
      with surgical hip dislocation.’ Huber H, Dora C, Ramseier LE, Buck F, Dierauer S. J
      Bone Joint Surg Br. 2011; 93(6): 833-8.
    6. ‘Spontaneous reduction of spondylolisthesis during growth: a case report.’ Blatter SC,
      Min K, Huber H, Ramseier LE. J Pediatr Orthop B. 2012; 21(2): 160-3.
    7. ‘Flexible intramedullary nailing for distal femoral fractures in patients with
      myopathies.’ Huber H, André G, Rumeau F, Journeau P, Haumont T, Lascombes P. J Child Orthop. 2012; 6(2): 119-23.
    8. ‘Classification of complications after progressive long bone lengthening: proposal for a new classification.’
      Lascombes P, Popkov D, Huber H, Haumont T, Journeau P. Orthop Traumatol Surg Res. 2012; 98(6): 629-37
    9. ‘Flexible intramedullary nailing in children: nail to medullary canal diameters optimalratio.’
      Lascombes P, Huber H, Fay R, Popkov D, Haumont T, Journeau P. J Pediatr Orthop. 2013; 33(4): 403-8.
    10. ‘Persisting growth after prophylactic single-screw epiphysiodesis in upper femoralepiphysis.’
      Vlachopoulos L, Huber H, Dierauer S, Ramseier LE. J Pediatr Orthop. 2013; 33(8): 816-20.
    11. ‘140° LCP Pediatric Hip Plate for fixation of proximal femoral valgisation osteotomy.’
      Sidler-Maier CC, Reidy K, Huber H, Dierauer S, Ramseier LE. J Child Orthop. 2014;8(1):29-35.
    12. ‘Normal values of bony, cartilaginous and labral coverage of the infant hip in MR imaging.’
      Huber H, Mainard-Simard L, Lascombes P, Fay R, Meyer JB, Journeau P. J Pediatr Orthop 2014; 34(7): 674-8.
    13. ‚Der Lego-Spieler-Fuss: Häufiger Grund für fehldiagnostizierte Ganglien und Exostosen beim Kind.’
      Huber H. Schweiz Med Forum 2014;14(48):915–916