Neurologie

Dr. med. Biljana Rodic

Chefärztin Neurologie
Leiterin Stroke-Unit

Fax 052 266 45 29

Berufliche Tätigkeiten

  • Langjährige Erfahrung als Leitende Ärztin im gesamten Spektrum der neurologischen Verfahren sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich.
  • Aufbau und Leitung sowie Zertifizierung der Stroke-Unit des KSW
  • Seit 2016 konsiliarische Betreuung der gesamten stationären neurologischen Patienten des KSW
Aus- und Weiterbildungen
2013Fähigkeitsausweis Zerebrovaskuläre Sonographie der FMH
2012Fähigkeitsausweis für Elektroenzephalographie der FMH
2010Fähigkeitsausweis für Elektroneuromyographie der FMH
2009Eidgenössisches Diplom des EDI als Ärztin
1999Doktorarbeit für die Promotion an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich
1999Äquivalenzbestätigung des Facharzttitels für Neurologie durch die FMH
1998Facharztprüfung für Neurologie der Schweizerischen Neurologischen Gesellschaft
1991Facharzttitel für Neurologie der Medizinischen Fakultät der Universität Zagreb
1978 – 1983Medizinstudium, Doktor der Medizin an der Universität Belgrad
Beruflicher Werdegang
ab 1.10.2017Chefärztin Neurologie am KSW
2004 – heuteLeitende Ärztin Neurologie und Leiterin der Stroke-Unit am KSW
2000 – 2003Assistenzärztin an der Klinik für Neurologie des UniversitätsSpitals Zürich; Leitung der Spezialsprechstunde für autonome Störungen
1999 – 2000Assistenzärztin am Schweizerischen Paraplegikerzentrum der Universitätsklinik Balgrist
1998Assistenzärztin an der Klinik für Neurologie des UniversitätsSpitals Zürich
1997Assistenzärztin an der Klinik für Neurochirurgie des UniversitätsSpitals Zürich
1992 – 1993Assistenzärztin am Schweizerischen Paraplegikerzentrum Nottwil
1988 – 1991Assistenzärztin an der Neurologischen Klinik Osijekt und Zabgreb der Universität Zagreb
1986 – 1988Hausärztin in der Ambulanz für Allgemeinmedizin des Krankenheims Osijek
1985 – 1986Hausärztin mit Schwerpunkt auf Arbeitsmedizin in der Poliklinik für Arbeitsmedizin in Borovo/Vukovar

Artikel Schweiz Med Forum

  1. Fallberichte
    Die Verwirrung entwirren
    Interewicz I, Rodic B, Haller A
    Schweiz Med Forum 2016;16(21):473-475
  2. Der besondere Fall
    Akute schmerzhafte Parese am Dialyse-Arm
    Vollenweider A, Rodic B, Rippin J
    Schweiz Med Forum 2015;15(23):559-560
  3. Der besondere Fall
    Carotisdissektion und Stroke beim Schnorcheln
    Pastorova H, Becker B, Rodic B
    Schweiz Med Forum 2013;13(43):876
  4. Der besondere Fall
    Zentral oder peripher? – Schluckstörung nach Thromendarteriektorie
    der Arteria carotis interna

    Czell D, Stalder P, Rodic B
    Schweiz Med Forum 2010;10(40):689-690

Artikel PubMed

  1. Differential diagnosis of Lemierre’s syndrome in a patient with acute paresis of the abducens and oculomotor nerves
    Gutzeit A, Roos JE, Portocarrero-Fäh B, Reischauer C, Claas L, Gassmann K, Hergan K, Kos S, Rodic B, Winkler K, Karrer U, Sartoretti-Schefer S.
    Korean J Ophthalmol. 2013 Jun;27(3):219-23. doi: 10.3341/kjo.2013.27.3.219.
    Epub 2013 May 23. PMID: 23730118
  2. Beware of unconspicious cerebro spinal fluid
    Czell D, Mehmeti N, Sartoretti S, Rodic B, Ballmer PE
    Praxis (Bern 1994). 2011 Jun 22;100(13):800-4. doi: 10.1024/1661-8157/a000578. German. PMID: 21698567
  3. Neuroborreliosis – A disease with many faces
    Czell D, Rodic B, Imoberdorf R.
    Praxis (Bern 1994). 2011 May 11;100(10):607-12. doi: 10.1024/1661-8157/a000533. German. PMID: 21563099
  4. Carboplatin-Induced Bilateral Papilledema: A Case Report.
    Fischer N, Stuermer J, Rodic B, Pless M.
    Case Rep Oncol. 2009 Apr 25;2(1):67-71. PMID: 20740148
  5. Magnetic stimulation of sacral roots for assessing the efferent neuronal pathways of lower urinary tract.
    Rodic B, Schläpfer A, Curt A, Knapp P, Dietz V, Schurch B.
    Muscle Nerve. 2002 Oct;26(4):486-91. PMID: 12362413
  6. Pain therapy after spinal cord lesion
    Rodic B, Cavigelli A.
    Ther Umsch. 2000 Nov;57(11):698-703. Review. German. PMID: 11143184
  7. Pain therapy after spinal cord lesion
    Rodic B, Cavigelli A.
    Ther Umsch. 2000 Nov;57(11):698-703. Review. German. PMID: 11143184
  8. Does sacral posterior rhizotomy suppress autonomic hyper-reflexia in patients with spinal cord injury?
    Schurch B, Knapp PA, Jeanmonod D, Rodic B, Rossier AB.
    Br J Urol. 1998 Jan;81(1):73-82. PMID: 9467480
  9. Botulinum A toxin as a treatment of detrusor-sphincter dyssynergia in patients with spinal cord injury: MRI controlled transperineal injections.
    Schurch B, Hodler J, Rodic B.
    J Neurol Neurosurg Psychiatry. 1997 Oct;63(4):474-6. PMID: 9343126
  10. Recovery of bladder function in patients with acute spinal cord injury: significance of ASIA scores and somatosensory evoked potentials.
    Curt A, Rodic B, Schurch B, Dietz V.
    Spinal Cord. 1997 Jun;35(6):368-73. PMID: 9194259
  11. Assessment of autonomic dysreflexia in patients with spinal cord injury.
    Curt A, Nitsche B, Rodic B, Schurch B, Dietz V.
    J Neurol Neurosurg Psychiatry. 1997 May;62(5):473-7. PMID: 9153603
  12. Posterior sacral rhizotomy and intradural anterior sacral root stimulation for treatment of the spastic bladder in spinal cord injured patients.
    Schurch B, Rodic B, Jeanmonod D.
    J Urol. 1997 Feb;157(2):610-4. PMID: 8996369
  13. Botulinum-A toxin as a treatment of detrusor-sphincter dyssynergia: a prospective study in 24 spinal cord injury patients.
    Schurch B, Hauri D, Rodic B, Curt A, Meyer M, Rossier AB.
    J Urol. 1996 Mar;155(3):1023-9. PMID: 8583552