Urologie

Spezial-Sprechstunden der Urologie

Bei diesen urologischen Themen können sich Patienten oder zuweisende Hausärzte vertrauensvoll an die Spezialisten der Urologie wenden. Die Anmeldung sollte durch den behandelnden Haus- oder Facharzt erfolgen.
Wir führen folgende themenbezogenen Spezial-Sprechstunden.

  • Sprechstunde für Neuro-Urologie und Inkontinenz

    Bei neurologischen Krankheiten kann auch die Blasenfunktion betroffen sein. In unserer neuro-urologischen Sprechstunde klären wir mit Hilfe der Video-Urodynamik sehr sorgfältig mögliche Ursachen für eine Blasenfunktionsstörung ab.

  • Sprechstunde für Andrologie, Infertilität und erektile Dysfunktion

    Hier können Patienten verschiedene Themen zu Potenz und Zeugungsfähigkeit oder – bei abgeschlossener Familienplanung – Empfängnisverhütung (Unterbindung, Vasektomie) abklären. Besteht eine Unfruchtbarkeit, klären wir mit einem körperlichen Untersuch, einer Blutanalyse und einem Spermiogramm mögliche Ursachen ab. Erektionsprobleme betreffen viele Männer im Lauf ihres Lebens. Auch hier gilt es die Gründe dafür sensibel aufzuspüren und Lösungen zu besprechen.

  • Sprechstunde für Prostatakrebs

    Beim Prostatakrebs handelt es sich um den häufigsten Krebs beim Mann. In unseren Sprechstunden werden weiterführende Diagnostik- und Therapieoptionen besprochen.

    Im Frühstadium der Erkrankung können verschiedene Therapien wie «active surveillance», eine operative Entfernung (roboterassistiert, nervenschonend) oder HIFU erfolgreich sein. Gutartige Prostataveränderungen machen sich oft durch Probleme beim Wasserlösen bemerkbar. In diesen Fällen besprechen wir medikamentöse oder operative Therapien.

  • Sprechstunde für Nieren und Nebennieren

    Wir gehen vertieft auf Erkrankungen der Niere und Nebenniere ein und besprechen weitere Abklärungen bei Nebennieren, Nieren-, Nierenbecken- und Harnleitertumoren oder gutartigen Abgangsverengungen im Nierenbecken.

  • Sprechstunde für Steine und Infekte

    In der Steinsprechstunde orientieren wir die Patientinnen und Patienten über Nieren- und Harnleitersteine und besprechen die Behandlungsmöglichkeiten. Bei wiederkehrenden Infekten beim Mann wie auch bei der Frau sind weitere urologische Abklärungen nötig.