Rheumatologie

Osteoporosesprechstunde

Osteoporose ist eine sehr häufige Erkrankung, die wir gut therapieren können. Die Erkrankung entwickelt sich über Jahre und bleibt oft lange unerkannt.

In der Osteoporosesprechstunde der Rheumatologie evaluieren wir alle Einflussfaktoren und das Risiko, aufgrund der Osteoporose Knochenbrüche zu erleiden. Die Behandlung umfasst neben ausreichender Nährstoffzufuhr und regelmässiger körperlicher Aktivität einen ganzen Blumenstrauss an medikamentösen Therapiemöglichkeiten. Im Wesentlichen gliedern sie sich in drei grosse Gruppen:

  • die Hormontherapie
  • die Hemmung des Knochenabbaus
  • die Förderung des Knochenaufbaus

Osteoporosesprechstunde

Die Wahl der richtigen Therapie bedarf einer grossen Expertise und der genauen Kenntnisse der individuellen Situation. In der Osteoporosesprechstunde erarbeiten wir mit den betroffenen Patientinnen und Patienten zusammen den individuell passenden Therapieplan.

Sind bereits Knochenbrüche aufgetreten, insbesondere an der Wirbelsäule, evaluieren wir in Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurochirurgie und interventionellen Radiologie invasive Therapiemöglichkeiten.