Viszeral- und
Thoraxchirurgie

Hochqualitative minimalinvasive Chirurgie des kolorektalen Karzinoms

Prof. Dr. med. Michel Adamina hat 2 wichtige Consensus und operative Technik in der Chirurgie des Darmkrebses publiziert. Seine Arbeiten über die hochqualitative minimalinvasive Chirurgie des Rektumkarzinoms mittels taTME Chirurgie und die Chirurgie des fortgeschrittenen Kolonkarzinoms samt kompletter mesokolische Exzision bilden Empfehlungen für Krebsspezialisten. Sie wurden 2018 in der Fachzeitschrift der European Association for Endoscopic Surgery (EAES), der Society of American Gastrointestinal & Endoscopic Surgeons (SAGES) und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Laparoskopische & Thorakoskopische Chirurgie (SALTC) publiziert.

Beide Operationen versprechen eine bessere Lebensqualität und Überleben und richten sich gegen den dritthäufigsten Krebs in der Schweizer Bevölkerung. Die erste Arbeit über taTME bildet ein Consensus von 40 internationalen Fachexperten aus 20 Ländern / 5 Kontinenten. Nebst der höchsten Qualität in der Chirurgie des Enddarmkrebses, welche andere Verfahren nicht immer erreichen, wird auch eine bessere Funktion nach der multimodalen/kombinierten Krebsbehandlung mittels Chirurgie, Strahlen- und Chemotherapie postuliert.

Die zweite Arbeit standardisiert die anspruchsvolle Chirurgie des fortgeschrittenen Dickdarmkrebses samt Entfernung einer höheren Zahl von Lymphknoten und einer sog. kompletten mesokolischen Exzision. Die Anzahl der entfernten Lymphknoten ist verbunden mit dem Krebsüberleben. Diese weitere innovative Technik wurde durch eine Gruppe von 15 deutschsprachigen Experten standardisiert.


Die Arbeiten zum Download als PDF:

St. Gallen consensus on safe implementation of transanal total mesorectal excision

Laparoscopic right hemicolectomy with CME: standardization using the “critical view” concept