Männliche Geschlechtsorgane

Vasektomie / Unterbindung

Die Vasektomie oder Unterbindung ist ein operativer Eingriff in örtlicher Betäubung, bei dem die Samenleiter durchtrennt werden. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt und wird von den Krankenkassen nicht übernommen.

Die Unfruchtbarkeit tritt erst nach mehreren Ejakulationen ein, da sich noch weitere Spermien in der Samenblase oder Prostata befinden können. Dazu sollte nach etwa 2 bis 3 Monaten eine Untersuchung der Samenflüssigkeit durchgeführt werden.