Brust

Mastitis / Brustentzündung

Eine Mastitis oder Brustentzündung tritt vorwiegend bei stillenden Frauen auf, selten bei Frauen, die nicht stillen. Es kann zu einem Abszess kommen, der operiert werden muss.

Mastitis / Brustentzündung KSW

Von einer Mastitis oder Brustentzündung sind vor allem stillenden Frauen betroffen.


Ursachen

Durch einen Milchstau oder einen kleinste Verletzung der Brustwarze können Bakterien in die Milchdrüse eindringen und so eine Entzündung verursachen. Die Ursache für eine Mastitis ausserhalb des Stillens lässt sich selten finden.


Symptome und Beschwerden

Typische Beschwerden bei Mastitis sind eine Rötung der Brust, Schmerzen, Fieber sowie eine Schwellung der Brust. In einigen Fällen bildet sich ein Abszess.


Diagnose

Anhand der Beschwerden und der Brustuntersuchung wird die Diagnose einer Entzündung gestellt. Ein Ultraschall hilft, einen Abszess auszuschliessen. Im Blut lassen sich erhöhte Entzündungswerte feststellen. Ein Abstrich hilft, um den Keim zu identifizieren.


Behandlung

Die Behandlung der Mastitis hängt vom Schweregrad der Entzündung ab. Während leichte Fälle konservativ mit Wickel und Entzündungshemmern behandelt werden, benötigen fortgeschrittene Fälle Antibiotika.

Stillen ist weiterhin möglich und gewünscht. Massnahmen wie Ausstreichen der Brust können hingegen einen Milchstau lösen.


Operation

Falls sich ein Abszess bildet, ist eine Operation ist notwendig. Dabei wird der Abszess eröffnet und der Eiter entfernt. Auch bei einem Abszess ist das Stillen weiterhin möglich.


Jetzt online eine Terminanfrage senden