Brustvergrösserung

Brustvergrösserung / Mamma-Augmentation

Die Brustvergrösserung, die in aller Regel aus rein ästhetischer Indikation erfolgt, führen wir überwiegend mit der Einlage von Silikonimplantaten durch. Dabei verwenden wir ausschliesslich geprüfte Implantate der marktführenden Hersteller. Ob wir bei der Operation runde oder anatomisch geformte (tropfenförmige) Implantate verwenden und ob wir diese vor oder hinter den Brustmuskel platzieren, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die wir durch eine ausführliche Untersuchung und Beratung im Vorfeld individuell abgeklären. Dasselbe gilt für die Frage, ob zusätzlich eine Straffung der Brust durchgeführt werden muss.


Informationen

Aufenthalt: ambulant oder 1 Nacht
Operationsdauer: 1 Stunde
Narkose: Wir empfehlen eine Vollnarkose.
Arbeitsunfähigkeit: ca. 1–2 Wochen
Nachbehandlung: Stütz-BH durchgehend für 6 Wochen, 4–6 Wochen kein Sport und keine starke Belastung der Schulter- und Brustpartie


Brustvergrösserung durch Liposculpturing

Alternativ kann eine Brustvergrösserung auch durch Liposculpturing erfolgen. Hierbei entnehmen wir der Patientin eigenes Fettgewebe, z. B. vom Bauch und bringen das aufbereitete Fett im selben Eingriff in die Brust ein. Da wir pro Sitzung nur eine gewisse Menge Fett injizieren können und ein Teil vom Körper auch wieder abgebaut wird, sind mitunter Folgeeingriffe notwendig. Die Resultate sind sehr natürlich und dauerhaft. Durch dieses Verfahren kann jedoch maximal eine Brustvergrösserung um eine Körbchengrösse erzielt werden. Eine Veränderung der Brustform ist nicht möglich.


Informationen

Aufenthalt: ambulant oder 1 Nacht
Operationsdauer: ca. 2 Stunden
Narkose: Vollnarkose
Arbeitsunfähigkeit: ca. 1–2 Wochen
Nachbehandlung: Stütz-BH durchgehend für 6 Wochen, evtl. Kompressionskleidung im Bereich der Fettentnahmestelle, 6 Wochen kein Sport und keine starke Belastung der Schulter- und Brustpartie


Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren

Unsere Spezialisten

Chefarzt

Dr. med. Abdul R. Jandali

Zum Profil

Stv. Chefarzt

Dr. med. Florian Johannes Jung

Zum Profil