Stroke Unit

«Time is brain» – Zeit bedeutet Hirn

Bei einem Hirnschlag geht es um Minuten, ja sogar um Sekunden. Eine kurze Reaktionszeit, eine gute Vernetzung mit den Rettungsdiensten sowie eingespielte spitalinterne Prozesse sind ausschlaggebend. Je schneller die Patientinnen und Patienten in der Stroke Unit spezialisierte Hilfe erhalten, desto geringer sind die bleibenden Schäden.

Eine kurze Reaktionszeit und eine gute Vernetzung mit dem Rettungsdienst sind bei einem Schlaganfall ausschlaggebend.

Die Stroke Unit am KSW

Die Stroke Unit am KSW ist eine speziell für die Schlaganfallbehandlung eingerichtete und durchgehend geöffnete Station. Neurologinnen und Neurologen betreuen die Betroffenben mit ihrem interdisziplinären Team aus Ärztinnen und Ärzten, speziell geschultem Pflegepersonal und Fachpersonen aus Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Neuropsychologie, Ernährungs- und Sozialberatung sowie weiteren Spezialistinnen und Spezialisten. Die Erfahrung des Teams und die permanente Weiterbildung in der Diagnostik und der Behandlung des Schlaganfalls gewährleisten beste Ergebnisse.

KSW Stroke Unit


Jede Minute zählt

Damit die Schlaganfalltherapie erfolgreich ist, muss der Diagnostikprozess schnell und reibungslos ablaufen, die Therapie sofort beginnen und die Frührehabilitation möglichst früh eingeleitet werden. Aus diesem Grund starten wir mit den Patientinnen und Patienten bereits am Tag der Aufnahme ein Rehabilitationsprogramm gemäss ihren Bedürfnissen. Je nach Schweregrad des Hirnschlages oder aufgrund der körperlichen Verfassung des Patienten oder der Patientin ist nach der Frührehabilitation im Akutspital eine stationäre oder ambulante Rehabilitation angezeigt.


Telemedizinische Beurteilung

«Time is brain»: Weil ein Schlaganfall immer auch ein Wettlauf mit der Zeit ist, bietet die Stroke Unit bei akuten Schlaganfällen auch telemedizinische Beurteilungen an.


Abklärung der Ursache

Bei einem Schlaganfall ist die Ursache zunächst oft nicht klar. Um sie zu finden bzw. um die auslösenden Faktoren zu bestimmen, führen wir routinemässig verschiedene Untersuchungen durch:

Überwachung

Die Betten in der Stroke Unit sind mit Monitoren zur Überwachung der Patientinnen und Patienten ausgestattet. Bereits in den ersten Aufenthaltsstunden beginnt der Prozess der Frührehabilitation. Er hat zum Ziel, dass die Betroffenenihre Selbständigkeit im Alltag beibehalten oder wiedererlangen.

Während der ersten 24 bis 72 Stunden überwachen wir via Monitor kontinuierlich die Herztätigkeit (Elektrokardiogramm), den Puls, die Atemfrequenz und die Sauerstoffsättigung im Blut. In kurzen Abständen kontrollieren wir ausserdem Blutdruck, Blutzuckergehalt und Temperatur des Patienten bzw. der Patientin.

Mindestens alle 5 Stunden führen wir eine kurze neurologische Untersuchung durch. Dabei können wir frühzeitig allfällige Störungen im Heilungsprozess erkennen und entsprechend reagieren. Wenn wir einen unregelmässigen Herzrhythmus feststellen, leiten wir eine Blutverdünnungstherapie ein. Sie kann das Risiko eines erneuten Schlaganfalls um 68 % senken.


Nachbehandlungen

Die Nachsorge spielt bei jedem Schlaganfall eine zentrale Rolle. Patientinnen und Patienten stehen folgende Post-Stroke-Behandlungen zur Verfügung:

  • Schlaganfall-Sprechstunde

    Zwischen 6 Wochen und 3 Monaten nach dem Schlaganfall führen wir zur Sicherheit der Patientinnen und Patienten in der Schlaganfall-Sprechstunde folgende Untersuchungen durch:

    • Neurologische Untersuchung
    • Besprechung der Sekundärprophylaxe nach dem Hirnschlag
    • Blutdruckkontrolle
    • Blutuntersuchungen
    • Bei Bedarf ergänzende Untersuchungen wie
      • Ultraschalluntersuchung der Halsschlagader
      • Neuropsychologische Untersuchungen (Fahrtauglichkeitsbeurteilung)
  • Ambulantes Rehabilitationsprogramm

    Cerebro-Reha: Das ambulante Rehabilitationsprogramm Cerebrofit unterstützt Patientinnen und Patienten dabei, ihren Lebensstil zu ändern und damit Risiken für einen weiteren Schlaganfall zu verringern. Das Programm wird in enger Zusammenarbeit mit den Spezialistinnen und Spezialisten der Physiotherapie durchgeführt und dauert 3 Monate.

    Link: Cerebro-Reha

    Cardio-Reha: Je nach Bedarf bietet sich eine Kombination mit dem Cardiofit-Programm an: Die ambulante Herzrehabilitation ist ein umfassendes Programm zur Stabilisierung und Erhaltung der Gesundheit nach einem Herzleiden. Es wird zusammen mit den Spezialistinnen und Spezialisten der Kardiologie und der Physiotherapie durchgeführt.

    Link: Cardio-Reha