Plastische Chirurgie

Ihre Operation

Eintritt und Heimreise

Bitte erscheinen Sie pünktlich zur vereinbarten Eintrittszeit wie auf dem Aufgebotsschreiben angegeben. Versuchen sie nach der Operation eine Abholung für eine begleitete Heimreise zu organisieren.


Hygienemassnahmen vor der Operation

Vor einer Operation sollten Patienten auch spezielle Hygienemassnahmen einhalten. Zu den üblichen Empfehlungen zählt, vor der Operation zu baden oder zu duschen. Bitte verwenden Sie KEINE Bodylotion oder Crèmes. Benutzen sie bitte auch kein Make-up oder sonstige Schminke.

Es wäre gut, sich vor der Operation die Finger- und Zehennägel zu schneiden, Nagellack zu entfernen (Acryl- und Gelnägel dürfen so belassen werden) und frische Unterwäsche zu tragen. Diese Massnahmen dienen dazu, möglichst wenig Bakterien in den Operationssaal einzuschleppen. Schmuck und Piercings müssen vor einer Operation abgelegt werden. Bitte lassen Sie Wertsachen und Schmuck zuhause. Das Spital übernimmt bei einem allfälligen Diebstahl keine Haftung.


Rauchen

Auch wenn es schwer fällt, sollten Raucher vier Wochen vor einer Operation abstinent bleiben oder zumindest den Zigarettenkonsum auf ein Minimum reduzieren. Wir weisen darauf hin, dass Operationswunden bei Rauchern schlechter heilen und es häufiger Komplikationen gibt. Zum einen erhöht das Rauchen den Blutdruck, was eine zusätzliche Belastung für Herz und Kreislauf darstellt, zum anderen steigt der Kohlenmonoxidgehalt im Blut und der Sauerstofftransport ist beeinträchtigt.

Eine verminderte Sauerstoffversorgung im Gewebe wirkt sich vor allem negativ auf die Wundheilung aus und erhöht zusätzlich die Gefahr von Wundinfekten nach einer Operation. Nikotinpflaster und -kaugummis können den Rauchstopp erleichtern. Gerne können Sie sich diesbezüglich auch vorgängig durch Ihren Hausarzt/Hausärztin beraten lassen.


Team time out

Das Team Time-out beinhaltet ein Innehalten des gesamten anwesenden Behandlungsteams (Chirurgie, Anästhesie und OP-Personal) kurz vor Beginn der geplanten Operation, um eine gemeinsame Überprüfung der Patientenidentität, des geplanten Eingriffs sowie der zu operierenden Seite vorzunehmen (Sicherheits-Check). Sie werden nach Eintreffen im Spital von verschiedenen Personen mehrmals gefragt werden, wie sie heissen und was operiert wird. Dies dient zur ihrer eigenen Sicherheit.


Einzeichnen

Je nach geplantem Eingriff ist es zwingend notwendig, die Schnittführung vorher einzuzeichnen. Dies geschieht mit einem wasserfesten Marker durch den Operateur. Wir bitten Sie aus diesem Grund nochmals, unbedingt auf die Verwendung von Bodylotion und/oder Crèmes vor der Operation zu verzichten, da die Operationsmarkierungen auf keinen Fall weggewischt werden dürfen.