Kardiologie

Spezialisiert auf Herzprobleme

Die Kardiologie betreut Patienten mit Herzinfarkt, Herzinsuffizienz (ungenügende Leistung des Herzens) und Herzrhythmusstörungen. Für die Behandlung steht rund um die Uhr ein Team aus erfahrenen Kardiologen und weiteren Spezialisten bereit.

Dank modernster technischer Einrichtungen (2 neue Herzkatheter-Labore für koronare Herzerkrankungen und Herzrhythmusstörungen) können wir rasche und präzise Diagnosen stellen. Unser Leistungsspektrum:

Sprechstunden/Konsilien

  • allgemeine Kardiologie

Spezialsprechstunden

  • Präoperative Abklärungen
  • Postoperative Abklärungen
  • Rhythmologie (Herzrhythmusstörungen)
  • Herzinsuffizienz
  • Device-Sprechstunden (Schrittmacher, ICD, CRT)
  • Privatsprechstunden
  • Angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter (GUCH)

KSW Kardiologie

Untersuchungen

  • Elektrokardiogramm, EKG (Herzstromkurve)
    • Ruhe-EKG
    • Langzeit-EKG (1 bis 7 Tage)
    • R-Test (Implantation von Ereignis-Recordern, EKG-Aufzeichnung bis 3 Jahre)
  • Ergometrie (Belastungstests)
    • Fahrradergometrie
    • Laufbandergometrie
    • Spiroergometrie (mit nicht-invasiver Bestimmung der Hämodynamik)
  • Echokardiographie (Herzultraschall)
    • Transthorakal (TTE)
    • Transösophageal (TEE)
    • Stressechokardiographie (medikamentös, physikalisch)
    • Kontrastechokardiographie
  • Schrittmacher und Defibrillatoren (Einlage und Kontrolle)
    • Konventionelle Herzschrittmacher
    • Kabellose Herzschrittmacher
    • Defibrillatoren (ICD = Interner Cardioverter Defibrillator) inkl. subkutaner sondenfreier Defibrillatoren (S-ICD)
    • Dreikammerschrittmacher (CRT = Cardiale Resynchronisations-Therapie)
  • Elektrophysiologie bei Herzrhythmusstörungen
    • Elektrophysiologische Untersuchungen
    • Katheterablationen von:
      • Rechtsatrialen Tachykardien
      • komplexen linksatrialen Tachykardien (Vorhofflimmern)
      • ventrikulären Rhythmusstörungen
  • Katheteruntersuchung
    • Rechts- und Linksherzkatheter
    • Koronarangiographie und koronare Interventionen
      • PTCA/ Stent
      • Intravaskulärer Ultraschall (IVUS)
      • Koronardruckmessungen mittels fraktionierter Flussreserve (FFR)
      • Rotablation
    • Verschluss offenes Foramen ovale
  • Radiologische Untersuchungen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Radiologie
    • Myokardszintigraphie (in Zusammenarbeit mit Radiologie)
    • Herz-CT
    • Herz-MRI
  • Weitere Untersuchungen
    • Tilt-Table (Kipptischuntersuchung)
    • 24-h-Blutdruck
    • Elektrokonversion bei Rhythmusstörungen
  • Ambulante Herzrehabilitation
    • bei koronarer Herzerkrankung
    • bei Herzschwäche
    • nach interventionellen und operativen Herzeingriffen
    • bei psychosomatischen Herzerkrankungen
    • bei Patienten mit Durchblutungsstörungen der Beine (PAVK = Periphere arterielle Verschlusskrankheit)

    Die ambulante Herzrehabilitation führen wir in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Physiotherapie durch.