Gynäkologie

Gebärmutterspiegelung und Gebärmutterausschabung

Die Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) dient der Diagnosestellung bei unregelmässigen oder starken Regelblutungen oder wenn in der Menopause erneut Blutungen auftreten. Das entnommene Gewebe wird in der Pathologie untersucht.

Wenn die Familienplanung bereits abgeschlossen ist, lässt sich gleichzeitig die Schleimhaut der Gebärmutter veröden und damit die Stärke der Blutung reduzieren.