Gynäkologie

Gynäkologie

Die Zahl der ambulanten Operationen hat etwas zugenommen. Die Gesamtzahl der Operationen ist im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt 52 Fälle zurückgegangen. Beispielsweise hat die Zahl der senologischen Eingriffe um 8,5 % abgenommen. Bei den Myomembolisationen sind die Zahlen mit 29 Embolisationen im Vergleich zu 41 Eingriffen im Vorjahr ebenfalls rückläufig, und das bei einer exklusiven Intervention, bei der das KSW schweizweit konkurrenzlos ist. Es gibt aber auch erfreuliche Operationszahlen, etwa bei den Konisationen, die von 71 Fällen im Vorjahr auf 93 Fälle zugenommen haben. Auch bei den Hysterektomiezahlen hat sich mit 212 Eingriffen gegenüber 195 Eingriffen im Vorjahr ein Aufwärtstrend gezeigt.

KENNZAHLEN 2018 2017
Stationär inkl. Tagespatientinnen 1 877 1 929
Karzinome
Cervix Uteri 7 2
Corpus Uteri 24 22
Adnexen 35 26
Vulva 5 2
Mamma 167 178
Hysterektomien
Vaginal 107 87
Laparoskopisch 56 71
Abdominal 49 37
Urogynäkologische Operationen
Harninkontinenz-Operationen 93 99
Deszensus-Operationen mit/ohne Netz 134 88
Mamma-Operationen
Tumorektomie/-exzision 127 149
Mastektomie 44 50
Sentinel-Node-Biopsie 71 78
Axilladissektion 16 20
Übrige Eingriffe
Myomembolisationen 29 41
Hysteroskopien 327 330
Konisationen 93 71

Stationär inkl. Tagespatientinnen

2018 2017
1 877 1 929

Für detaillierte Tabellenansicht