Ernährungstherapie/-
beratung

Umfassende persönliche Beratung

Eine adäquate Ernährung ist ein wichtiger Faktor, um den Genesungsprozess unserer Patientinnen und Patienten positiv zu unterstützen. In der Ernährungstherapie und -beratung gewährleisten wir eine bedarfsdeckende, qualitativ hochwertige Ernährung – zugeschnitten auf die Gesamtsituation und die individuellen Bedürfnisse. Dabei orientieren wir uns an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Ernährungsmedizin sowie an den berufsethischen Grundprinzipien.

Aufgaben

Die Hauptaufgabe liegt in der der Betreuung der Patientinnen und Patienten, die sich stationär im KSW aufhalten. Ein Grossteil der ernährungstherapeutisch behandelten Patienten leidet unter Mangel- bzw. Unterernährung, vorwiegend handelt es sich dabei um Menschen mit einer Krebserkrankung. Neben mangelernährten Patienten gewährleisten unsere Ernährungstherapeutinnen auch bei anderen Krankheitsbildern, wie beispielsweise Schluckprobleme nach einem Schlaganfall oder Magen-Darm-Probleme nach einem chirurgischen Eingriff, eine an die individuelle Situation angepasste optimale Ernährung. Wir betreuen und beraten die Patientinnen und Patienten zu ihrer Ernährung während und auch ambulant nach dem Spitalaufenthalt.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Eine wirksame Ernährungstherapie setzt eine multiprofessionelle Zusammenarbeit voraus. Unsere Ernährungstherapeutinnen handeln in Absprache mit den zuständigen Ärzten und arbeiten eng mit Pflegefachpersonen, dem Behandlungsteam und den Verantwortlichen der Küche zusammen.

Ernährungstherapie/-Beratung KSW

Ausbildung zur Ernährungsberaterin resp. -berater BSc in Ernährung und Diätetik

Das dreijährige Vollzeitstudium an der Berner Fachhochschule (BFH) Gesundheit in Ernährung und Diätetik sowie das neue berufsbegleitende Bachelor-Studium an der Fernfachhochschule (FFHS) befähigen dazu, die vielseitigen berufsspezifischen Aufgaben kompetent und verantwortungsbewusst auszuführen. Das Kantonsspital Winterthur (KSW) bietet zum Studium gehörende Praxismodule an.

  • Voraussetzungen/Anforderungen
    • Gymnasiale Matur, Berufsmaturität, Fachmaturität
    • 2-monatiges Vorpraktikum im Gesundheits- oder Sozialwesen

    Weitere Voraussetzungen unter gesundheit.bfh.ch bzw. ffhs.ch

    Um die Berufsausübungsbefähigung zu erlangen, muss im Anschluss an die theoretische Grundausbildung ein 10-monatiges Zusatzmodul in der Praxis absolviert werden. Dieses oder ein Teil davon kann im KSW absolviert werden.

  • Schnupperpraktikum

    Informationsveranstaltungen, siehe unter gesundheit.bfh.ch

    Auf Anfrage kann im KSW ein Einblickstag vereinbart werden.
    Kantonsspital Winterthur
    Ernährungstherapie/-beratung
    Stefanie Hanff
    Ernährungstherapeutin
    Brauerstrasse 15, Postfach 834
    8401 Winterthur
    Tel. 052 266 22 65
    stefanie.hanff@ksw.ch

Weitere Auskünfte/Kontakt

Kantonsspital Winterthur
Ernährungstherapie/-beratung
Sabine Gäumann
Ernährungstherapeutin, Praxisverantwortliche
Brauerstrasse 15, Postfach 834
8401 Winterthur
Tel. 052 266 22 64
sabine.gaeumann@ksw.ch

Berner Fachhochschule
Fernfachhochschule Schweiz