8 Argumente für das KSW

Das KSW weist in der letzten Mitarbeiterbefragung von 2015 im Vergleich mit 10 anderen grossen Spitälern in der Deutschschweiz die höchste Mitarbeiterzufriedenheit auf. Dafür gibt es mindestens 8 gute Gründe:
• Unternehmenskultur & Zusammenarbeit
• Standort Winterthur
• Spezialisierung & Vertiefung
• Weiterentwicklung & Weiterbildung
• Anstellungsbedingungen
• Beruf & Privatleben
• Ausbildungsspital
• Unterstützung im Alltag

1. Unternehmenskultur & Zusammenarbeit

Wertschätzung und partnerschaftliches Verständnis
Das KSW weist im Vergleich mit 10 anderen grossen Spitälern in der Deutschschweiz die höchste Mitarbeiterzufriedenheit auf. Wie die letzte Mitarbeiterbefragung von 2015 ergab, fällt die interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit besonders positiv ins Gewicht (siehe Grafik). Ein partnerschaftliches Verständnis über die eigene Berufsgruppe und Organisationseinheit hinaus wird im Alltag aktiv gelebt und eingefordert.

Ergebnisse aus der Mitarbeiterbefragung 2015 (n = 1537) Anmerkung: Je tiefer die Werte, umso besser sind die Ergebnisse

Gutes Image als Arbeitgeber und Leistungserbringer
Das KSW geniesst sowohl als Arbeitgeber wie auch als Leistungserbringer einen exzellenten Ruf. Über 95 % der austretenden Mitarbeitenden würden das KSW als Arbeitgeber weiterempfehlen.

Ich empfehle das Kantonsspital Winterthur als Arbeitgeber weiter. Quelle: Austrittsbefragung KSW 2016 (n = 235)

93 % der austretenden Mitarbeitenden könnten sich vorstellen, zu einem späteren Zeitpunkt wieder im KSW zu arbeiten.

Image Grafik 2

Können Sie sich vorstellen, wieder für das Kantonsspital Winterthur zu arbeiten?
Quelle: Austrittsbefragung KSW 2016 (n = 212)

2. Standortvorteil Winterthur

Winterthur ist mit aktuell 111 000 Einwohnerinnen und Einwohnern die sechstgrösste Stadt der Schweiz. Die Stadt ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen, hat ihren persönlichen Charakter und Charme aber trotzdem bewahrt. Winterthur ist überschaubar und übersichtlich, im Herzen der Stadt genauso wie in den Quartieren. Das Leben pulsiert tagsüber und nachts in der historischen Altstadt und erholt sich in den grünen Oasen darum herum. Die Lebensqualität der Stadt, die idyllisch zwischen sieben bewaldeten Hügeln liegt, ist überdurchschnittlich hoch.
Es erstaunt denn auch nicht, dass sich die Bevölkerung in Winterthur wohl fühlt und die Nachfrage nach Wohnraum stetig steigt. Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2011 leben 77 Prozent sehr gerne hier, und gar 84 Prozent schätzen die Lebensqualität als sehr gut oder gut ein. Die Preise auf dem Immobilienmarkt sind in den letzten Jahren zwar gestiegen, liegen aber immer noch deutlich unter denjenigen von Zürich.

3. Spezialisierung & Vertiefung

Das KSW ist ein Zentrumsspital und bietet (fast) alle medizinischen Fachgebiete an. Dank seiner Grösse und den vielen beruflichen Möglichkeiten erwartet Sie hier ein vielfältiges Angebot zur Spezialisierung und fachlichen Vertiefung. Interne Stellenwechsel sind bei uns nicht nur möglich, sondern werden gefördert und begrüsst.

4. Weiterentwicklung & Weiterbildung

Das KSW bietet Ihnen eine breite Auswahl an fachlichen und überfachlichen internen Weiterbildungen. Innerhalb der klinischen Teams finden oft Fallbesprechungen statt, in denen Sie Ihr praxisbezogenes Wissen aktualisieren und erweitern können. Den Organisationseinheiten steht ein angemessenes Budget zur Verfügung, um auch externe Weiterbildungen finanziell und/oder zeitlich zu unterstützen.

5. Anstellungsbedingungen

Das KSW bietet attraktive Anstellungsbedingungen. Neben einer marktgerechten Lohnpolitik sind auch die Sozialleistungen fortschrittlich und bieten einen umfassenden Schutz.
Im KSW haben Sie ein optimales Umfeld, um Ihr berufliches Können und Wissen umfassend einbringen und weiterentwickeln zu können.

6. Beruf & Privatleben

Je nach Arbeitsort und Funktion bietet Ihnen das KSW ein breites Spektrum an Arbeitszeitmodellen an (z.B. Teilzeitpensen, Jahresarbeitszeit, Homeoffice etc.). Unbezahlte Urlaube werden grosszügig ermöglicht, wenn es die betriebliche Situation zulässt.
Für Mitarbeitende mit betreuungspflichtigen Kleinkindern führt das KSW die eigene Kindertagesstätte La Luna mit 42 Tagesplätzen. Der Betrieb wird (abhängig vom Einkommen der Eltern) mit einem namhaften Betrag vom KSW subventioniert.

7. Ausbildungsspital

Das KSW ist einer der grössten Ausbildungsbetriebe im Gesundheitswesen des Kantons Zürich und der Region Winterthur. In ca. 20 Berufen bilden wir jährlich ca. 300 Lernende und Studierende aus. Etwa 10 % unserer Mitarbeitenden befinden sich in einer Ausbildung. Auch für die Ausbildung von Fachärztinnen und Fachärzten bietet das KSW ein grosses Spektrum an Möglichkeiten an. Das grosse Engagement ist nur dank unseren Mitarbeitenden möglich, die ihr fundiertes Wissen, Können und ihre Erfahrung an die angehenden Berufsleute weiter geben. Dies motiviert unsere Mitarbeitenden, selber à jour zu bleiben und neue Entwicklungen frühzeitig kennenzulernen.

8. Unterstützung im Alltag

Das Wohlergehen unserer Mitarbeitenden ist uns ein grosses Anliegen. Wir unterstützen dieses unter anderem mit folgenden Massnahmen:

Einführungskonzepte

In den meisten Bereichen erfolgt die Einführung nach einem strukturierten Konzept. Erfahrene Fachpersonen begleiten die neuen Mitarbeitenden in den ersten Wochen und Monaten. Sie helfen Ihnen, sich rasch das nötige betriebs- und aufgabenspezifische Wissen anzueignen.

Ethische Fallbesprechungen

In belastenden Situationen im klinischen Alltag können Sie Unterstützung von Mitgliedern der Kommission für klinische Ethik anfordern. Diese sind speziell geschult in der Moderation von ethischen Fallbesprechungen.

Betriebliche Sozialberatung/Spitalseelsorge

Bei Beratungsbedarf, auch bei Problemen im privaten Umfeld, können Sie Unterstützung durch die Spitalseelsorge und/oder durch eine externe betriebliche Sozialberatung anfordern.

Case-Management

Bei einem Krankheitsfall oder einem Unfall, der zu einem längeren Arbeitsausfall führt, begleitet ein Spezialist im betrieblichen Case Management den beruflichen Wiedereinstieg.