Kindertraumatologie

Spontanes Korrekturpotential von Knochenbrüchen

Das wachsende Skelett zeigt ein erstaunliches spontanes Korrekturpotential von Knochenbrüchen mit Fehlstellung. Dieses Potential nimmt mit dem zunehmenden Alter des Kindes ab. Es ist unterschiedlich für verschiedene Stellen am Skelett und abhängig von der Art der Fehlstellung.

Spontanes Korrekturpotential bei einem 3-jährigen Knaben

Unterarm

A) Das seitliche Röntgenbild zeigt eine handgelenksnahe Fraktur des Unterarms.
B) 6 Wochen später zeigt sich schon eine gewisse spontane Korrektur der Abkippung bei knöchernem Durchbau der Fraktur.
C) Die Röntgenkontrolle nach 7 Monaten zeigt eine praktisch vollständige Korrektur der ursprünglichen Fehlstellung.

Unterschenkel

A) Das Röntgenbild zeigt eine sprunggelenksnahe Fraktur des Unterschenkels. Das Wadenbein ist in deutlicher Fehlstellung.
B) Nach 3 Wochen Gips ohne Einrichten läuft der Patient hink- und beschwerdefrei. Die Röntgenkontrolle nach 4 Monaten zeigt eine praktisch vollständige Korrektur der ursprünglichen Fehlstellung.