Sterilitätsabklärung

Sterilitätsabklärung

Die Familienplanung wird heute aktiver gestaltet als früher. Geht diese Planung nicht auf und der Kinderwunsch bleibt über mehr als einem Jahr regelmässigem, ungeschütztem Sex unerfüllt, so empfiehlt sich eine Abklärung des Paares. Das auch aufgrund der Tatsache, dass die Schwangerschaftschancen ab einem Frauenalter von circa 35 Jahren deutlich abnehmen.

Als Vorbereitung der Familienplanung ist eine Überprüfung und allenfalls Behandlung folgender Punkte empfohlen:

  • Impfungen
  • normales Gewicht
  • regelmässiger Sport/Bewegung
  • ausgewogene Ernährung
  • Anpassung allfälliger Medikamente

Insbesondere bei vorbestehenden Krankheiten wie Endometriose, Epilepsie, Diabetes mellitus, Lupus erythematodes, Rheumatoide Arthritis und anderen ist eine sorgfältige Evaluation und gegebenenfalls Anpassung der Behandlung respektive Planung des Kinderwunsches relevant.

Folgende Angebote ergänzen das Spektrum:

  • Beratung für Paare mit mehreren Fehlgeburten in Folge (habituelle Aborte)
  • Medical Freezing (Fertilitätsprotektion vor Krebstherapien)
  • Social Freezing (Einfrieren von Eizellen als Fertilitätsreserve)

In Zusammenarbeit mit dem Kinderwunschzentrum Admira bieten wir Hand für eine rasche und kompetente Beratung und Behandlung. Eine urologische Abklärung des Mannes sowie Spermienuntersuchungen erfolgen im Kinderwunschzentrum selbst. Operationen für Diagnostik und Therapie werden am Kantonsspital Winterthur angeboten.