Bauchspeicheldrüse

Entzündungen der Bauchspeicheldrüse

Unter den gutartigen Pankreaserkrankungen ist die Entzündung der Bauchspeicheldrüse, auch Pankreatitis genannt, einer der häufigsten Gründe für eine Operation. Hierbei wir zwischen einer akuten und einer chronischen Form der Entzündung unterscheiden, wobei beide Formen manchmal auch schubweise ineinander übergehen können.

  • Ursache

    Insbesondere bei der chronischen Entzündung ist Alkohol die häufigste auslösende Ursache, bei der akuten Form kommen häufig auch durch Gallensteine, seltener durch Medikamente ausgelöste Entzündungen vor. Als Resultat kann es zur Ausbildung von Pseudozysten oder chronischen Schmerzen kommen, die eine Operation notwendig machen können.

  • Symptome und Beschwerden

    Aufgrund der Entzündungsprozesse in dem Organ kann die Bauchspeicheldrüsenentzündung zur Entstehung von Vernarbungen und Engen im Ausführungsgang führen. Diese resultieren dann in chronischen, teilweise starken Schmerzen. Ferner kann die Bauchspeicheldrüsenentzündung zur Ausbildung von Pseudozysten führen. Aufgrund ihrer Grösse können diese Zysten Nachbarorgane verdrängen und diese somit in ihrer Funktion stören.

  • Untersuchung

    Die Bauchspeicheldrüse kann heutzutage mit modernen Untersuchungstechniken sowohl bezüglich ihrer Beschaffenheit, Lage als auch Funktion sehr detailliert untersucht werden. Hierzu gehören insbesondere radiologische Techniken wie die Computer- oder Kernspintomographie, die Betrachtung des Organs mit einer mittels Magenspiegelung vor Ort eingebrachten Ultraschallsonde (Endosonographie), die Organpunktion, sowie mehrere Funktionstests.

  • Operation

    Die akute Form der Bauchspeicheldrüsenentzündung wird in den meisten Fällen konservativ behandelt. Nur bei schwersten Verläufen oder Komplikationen muss operiert werden. Zur Behandlung der Komplikationen der chronischen Entzündung stehen dem Chirurgen mehrere Operationstechniken zur Auswahl, welche individuell an die Erkrankung angepasst werden. Hierzu gehört zum Beispiel die Drainageoperationen der Pseudozysten, die Zwölffingerdarm-erhaltende Bauchspeicheldrüsenresektion, als auch die klassische Pankreaskopfresektion (Whipple Operation).

Unsere Spezialisten

Chefarzt
Klinik für Viszeral- und Thoraxchirurgie

Prof. Dr. med. Stefan Breitenstein

Zum Profil

Chefarzt
Klinik für Viszeral- und Thoraxchirurgie

Dr. med. Felix Grieder

Zum Profil

Leitender Arzt
Klinik für Viszeral- und Thoraxchirurgie

Dr. med. Erik Schadde

Zum Profil