Orthopädie und
Traumatologie

Dr. med. Mark Rudin

Leitender Arzt Traumatologie
Klinik für Orthopädie und Traumatologie

Spezialgebiete

  • Alterstraumatologie
  • Polytraumabehandlung
  • Grund- und Spezialversorgung der gesamten Traumatologie des Bewegungsapparates von Erwachsenen und Kindern
  • Revisionschirurgie von fehl- oder nicht verheilten Verletzungen des Bewegungsapparates

Ausbildungsstellen und klinische Tätigkeit

seit 06/2021
Leitender Arzt Traumatologie
Klinik für Orthopädie und Traumatologie (PD Dr. med. E. Benninger)
Kantonsspital Winterthur

2014 – 2021
Leitender Arzt Traumatologie
Klinik für Orthopädie und Traumatologie (PD Dr. med. P. Koch)
Kantonsspital Winterthur

2010 – 2014
Leitender Arzt Traumatologie
Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. M. Decurtins)
Kantonsspital Winterthur

2001 – 2009
Oberarzt Traumatologie
Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. M. Decurtins)
Kantonsspital Winterthur

1998 – 2000
Oberarzt
Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. G. Melcher)
Spital Uster

1997 – 1998
Oberarzt i.V.
Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. M. Decurtins)
Kantonsspital Winterthur

1993 – 1997
Assistenzarzt
Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. M. Decurtins)
Kantonsspital Winterthur

1991 – 1993
Assistenzarzt
Institut für Anästhesiologie und Intensivmedizin (Dr. med. H.-P. Keller)
Kantonsspital Winterthur


Fellowship

2006
Visiting Physician
Hospital of the University of Pennsylvania (Prof. W. C. Schwab)
Philadelphia, USA
University of Vermont, Medical Center (Prof. Dr. med. F. Rogers Prof. Dr. med. C. Bartlett)
Burlington, USA


Diplome

2013
Schwerpunkt Allgemeinchirurgie und Traumatologie (SGACT)

2006
Facharzt FMH Chirurgie

2001
Dissertation

1998
Facharztprüfung Chirurgie

1990
Staatsexamen Medizin Universität Zürich


Mitgliedschaft

  • SGC
  1. Central head perforation, or “cut through,” caused by the helical blade of the proximal femoral nail antirotation.
    Frei HC, Hotz T, Cadosch D, Rudin M, Käch K. J Orthop Trauma. 2012 Aug;26(8):e102-7.
  2. Anatomic reconstruction of unstable lateral clavicular fractures.
    Largo RD, Rudin MA, Hotz TK, Valderrabano V, Käch KK. J Trauma. 2011 Nov;71(5):1348-51.
  • Curriculum vitae

    Spezialgebiete

    • Alterstraumatologie
    • Polytraumabehandlung
    • Grund- und Spezialversorgung der gesamten Traumatologie des Bewegungsapparates von Erwachsenen und Kindern
    • Revisionschirurgie von fehl- oder nicht verheilten Verletzungen des Bewegungsapparates

    Ausbildungsstellen und klinische Tätigkeit

    seit 06/2021
    Leitender Arzt Traumatologie
    Klinik für Orthopädie und Traumatologie (PD Dr. med. E. Benninger)
    Kantonsspital Winterthur

    2014 – 2021
    Leitender Arzt Traumatologie
    Klinik für Orthopädie und Traumatologie (PD Dr. med. P. Koch)
    Kantonsspital Winterthur

    2010 – 2014
    Leitender Arzt Traumatologie
    Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. M. Decurtins)
    Kantonsspital Winterthur

    2001 – 2009
    Oberarzt Traumatologie
    Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. M. Decurtins)
    Kantonsspital Winterthur

    1998 – 2000
    Oberarzt
    Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. G. Melcher)
    Spital Uster

    1997 – 1998
    Oberarzt i.V.
    Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. M. Decurtins)
    Kantonsspital Winterthur

    1993 – 1997
    Assistenzarzt
    Chirurgische Klinik (Prof. Dr. med. M. Decurtins)
    Kantonsspital Winterthur

    1991 – 1993
    Assistenzarzt
    Institut für Anästhesiologie und Intensivmedizin (Dr. med. H.-P. Keller)
    Kantonsspital Winterthur


    Fellowship

    2006
    Visiting Physician
    Hospital of the University of Pennsylvania (Prof. W. C. Schwab)
    Philadelphia, USA
    University of Vermont, Medical Center (Prof. Dr. med. F. Rogers Prof. Dr. med. C. Bartlett)
    Burlington, USA


    Diplome

    2013
    Schwerpunkt Allgemeinchirurgie und Traumatologie (SGACT)

    2006
    Facharzt FMH Chirurgie

    2001
    Dissertation

    1998
    Facharztprüfung Chirurgie

    1990
    Staatsexamen Medizin Universität Zürich


    Mitgliedschaft

    • SGC
  • Publikationen
    1. Central head perforation, or “cut through,” caused by the helical blade of the proximal femoral nail antirotation.
      Frei HC, Hotz T, Cadosch D, Rudin M, Käch K. J Orthop Trauma. 2012 Aug;26(8):e102-7.
    2. Anatomic reconstruction of unstable lateral clavicular fractures.
      Largo RD, Rudin MA, Hotz TK, Valderrabano V, Käch KK. J Trauma. 2011 Nov;71(5):1348-51.