Pathologie

Dr. med. Ivo Tosoni

Chefarzt Zytologie
Institut für Pathologie

Facharzt für Pathologie, speziell Zytopathologie

Fax 052 266 45 07

Klinische Tätigkeiten

seit 2017
Chefarzt Zytologie
Institut für Pathologie
Kantonsspital Winterthur

2001 – 2016
Leitender Arzt
Institut für Pathologie
Kantonsspital Winterthur

1999 – 2000
Oberarzt
Abteilung Zytodiagnostik
Kantonsspital St. Gallen
(Prof. Dr. U. Schmid und Dr. med. P. Spieler)

1997 – 1998
Assistenzarzt
Abteilung Zytodiagnostik
Kantonsspital St. Gallen
(Prof. Dr. U. Schmid und Dr. med. P. Spieler)

1995 – 1996
Oberarzt
Institut für Pathologie
Stadtspital Triemli
(Prof. Dr. R. Maurer)

1994 – 1995
Assistenzarzt
Institut für Pathologie
Stadtspital Triemli
(Prof. Dr. R. Maurer)

1993
Assistenzarzt
Institut für Klinische Pathologie
Universitätsspital Zürich
(Prof. Dr. Ph. U. Heitz und Prof. Dr. J. Briner)

1992
Assistenzarzt
Kinderspital Zürich
(Prof. Dr. A. Fanconi)

1991
Assistenzarzt
Neonatologie und Pädiatrie
Schweizerische Pflegerinnenschule
(Dr. P. Sigg)

1990
Assistenzarzt
Institut für Pathologie
Stadtspital Triemli
(Prof. Dr. R. Maurer)

1989
Assistenzarzt
Gynäkologie und Geburtshilfe
Schwerpunktspital Wetzikon
(Dr. J. Gysel)

1987 – 1988
Assistenzarzt
Institut für Rechtsmedizin
Universität Zürich
(Prof. Dr. H. Hartmann und Prof. Dr. F. Walz, Leiter a.i.)

1987
Assistenzarzt
Institut für Pathologie
Kantonsspital Münsterlingen
(Prof.Dr. Th.Hardmeier)

1984 – 1987
Assistenzarzt
Allgemeinpraxisvertretungen
während und nach dem Medizinstudium in Hinwil
(Dr. med. N. Egli)


Ausbildung

1997 – 2000
Sonographie-Kurse (speziell für Mamma sowie Kopf-/ Halsorgane inklusive Schilddrüse)

1997
Untertitel Klinische Zytopathologie
zum Facharzttitel FMH für Pathologie

1995
Facharzttitel FMH für Pathologie

1987
Promotion zum Doktor der Medizin
Universität Zürich
Titel der Dissertation: «Pneumokoniosen mit besonderer Berücksichtigung der Asbestose und der malignen Mesotheliome im Kanton Thurgau»

1986
Staatsexamen
Medizinische Fakultät
Universität Zürich

1978 – 1986
Medizinstudium
Universität Zürich


Besondere Interessen

  • Klinische und Gynäkologische Zytologie
  • Feinnadelpunktionen (Mamma, Kopf-/Halsorgane inklusive Schilddrüse und oberflächliche Weichteile)

Mitgliedschaften

  • Schweizerische Gesellschaft für Pathologie (SGP)
  • Schweizerische Gesellschaft für klinische Zytologie (SGKZ)
  • Internationale Akademie für Pathologie (IAP)
  • Internationale Akademie für Cytologie (IAC)
  • Schweizerische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (SGUM)

Publikationen

  1. Autopsy case of aortic dissection after transcatheter aortic valve implantation (TAVI)
    T. Losmanova, I. Tosoni, S. Fahrni, P.E. Ballmer
    BMJ Case Rep 2018 Published online first 15.3.2018, doi: 10.1136/bcr-2017-220105S
  2. Detection of ALK-Positive Non–Small-Cell Lung Cancers on Cytological Specimens – High Accuracy of Immunocytochemistry with the 5A4 Clone
    Savic, B. Bode, J. Diebold, I. Tosoni, A. Barascud, B. Baschiera, B. Grilli, M..Herzog, E. Obermann,  L. Bubendorf, MD
    J Thorac Oncol. 2013 Aug;8(8):1004-11
  3. Extrartikuläres Synovialsarkom. Rolle der neoadjuvanten Chemotherapie: eine histopathologische Untersuchung
    N. Kalak, T. Steffen, T. Collen, Ch. Oehlschlegl, B. Bode, I. Tosoni, J. Lange und M. Zünd
    Schweizer Zeitschrift für Onkologie 2012/2: 23-26
  4. A cavernous hemangioma of the thyroid gland: First documentation by ultrasound of a rare pathology
    A. Gutzeit, G. Stuckmann, I. Tosoni, D. Erdin und C.A. Binkert
    J Clin Ultrasound 2011 Mar-Apr; 39(3): 172-4
  5. Ultraschall und Zytologie: Ultraschall gezielte Feinnadelpunktion
    I. Tosoni und P. Spieler
    Praxis, Schweizerische Rundschau für Medizin 2001; 90:678-680
  6. Clinical significance of interobserver differences in the staging and grading of superficial bladder cancer
    I. Tosoni, U. Wagner, G. Sauter, M. Egloff, H. Knönagel, G. Alund, F. Bannwart, M.J. Mihatsch, T.C. Gasser und R. Maurer
    British Journal of Urology Januar 2000; 85 (1): 48-53
  7. Pneumokoniosen und maligne Mesotheliome im Kanton Thurgau 1972 bis 1987
    I. Tosoni und Th. Hardmeier
    Bulletin des Bundesamtes für das Gesundheitswesen, Beilage Tuberkulose und Lungenkrankheiten, Nr.4, 1988

Abstracts

  1. Accuracy of endobronchial ultrasound (EBUS) for evaluation of N2/3 disease in lung cancer: Experience over six years
    Markus Hofer, Ivo Tosoni, Dieter Erdin, Felix Grieder, Hans Gelpke, Thomas Hess
    European Respiratory Journal 2014 44: P3726
  2. Invasive Aspergillose bei ektopem ACTH-Syndrom aufgrund eines gut differenzierten neuroendokrinen Karzinoms der Lunge
    B. Eberle, B. Yuen, M. Kreyenbühl, Th. Hess, R. Imoberdorf, I. Tosoni und P.E. Ballmer
    Schweiz Med Forum 2004; [Suppl 17] 4: 71 (Abstract)
  3. Immunzytochemische Bestimmung der Oestrogen- und Progesteronrezeptoren an Feinnadelpunktionsausstrichen von Mammakarzinomen: Vergleich mit der immunhistochemischen Rezeptorbestimmung an Paraffin-eingebetteten Gewebeschnitten unter Anwendung eines identischen Score-Systems
    R. Keller, S. Baumann, I. Tosoni und P. Spieler
    Schweizerische Medizinische Wochenschrift 1999; 129: Nr.39 (Abstract)
  4. Myoepitheliale Tumoren der Mamma: zytologische Befunde von drei Fällen mit histologischer Korrelation
    I. Tosoni, L. Zöbeli, J. Neuweiler, Ch. Oehlschlegel, P.A.Diener und P. Spieler
    Schweizerische Medizinische Wochenschrift 1997; 127: Nr.42 (Abstract)
  5. Bilaterale metachrone Neurofibrome und Neurinome im Bereiche der Unterkieferspeicheldrüsen: eine Variante einer late onset Neurofibromatose?
    I. Tosoni, Ch. Thüring, R. Spiegel und R. Flury
    Schweizerische Medizinische Wochenschrift 1994; 124: Nr.39 (Abstract)
  • Curriculum vitae

    Klinische Tätigkeiten

    seit 2017
    Chefarzt Zytologie
    Institut für Pathologie
    Kantonsspital Winterthur

    2001 – 2016
    Leitender Arzt
    Institut für Pathologie
    Kantonsspital Winterthur

    1999 – 2000
    Oberarzt
    Abteilung Zytodiagnostik
    Kantonsspital St. Gallen
    (Prof. Dr. U. Schmid und Dr. med. P. Spieler)

    1997 – 1998
    Assistenzarzt
    Abteilung Zytodiagnostik
    Kantonsspital St. Gallen
    (Prof. Dr. U. Schmid und Dr. med. P. Spieler)

    1995 – 1996
    Oberarzt
    Institut für Pathologie
    Stadtspital Triemli
    (Prof. Dr. R. Maurer)

    1994 – 1995
    Assistenzarzt
    Institut für Pathologie
    Stadtspital Triemli
    (Prof. Dr. R. Maurer)

    1993
    Assistenzarzt
    Institut für Klinische Pathologie
    Universitätsspital Zürich
    (Prof. Dr. Ph. U. Heitz und Prof. Dr. J. Briner)

    1992
    Assistenzarzt
    Kinderspital Zürich
    (Prof. Dr. A. Fanconi)

    1991
    Assistenzarzt
    Neonatologie und Pädiatrie
    Schweizerische Pflegerinnenschule
    (Dr. P. Sigg)

    1990
    Assistenzarzt
    Institut für Pathologie
    Stadtspital Triemli
    (Prof. Dr. R. Maurer)

    1989
    Assistenzarzt
    Gynäkologie und Geburtshilfe
    Schwerpunktspital Wetzikon
    (Dr. J. Gysel)

    1987 – 1988
    Assistenzarzt
    Institut für Rechtsmedizin
    Universität Zürich
    (Prof. Dr. H. Hartmann und Prof. Dr. F. Walz, Leiter a.i.)

    1987
    Assistenzarzt
    Institut für Pathologie
    Kantonsspital Münsterlingen
    (Prof.Dr. Th.Hardmeier)

    1984 – 1987
    Assistenzarzt
    Allgemeinpraxisvertretungen
    während und nach dem Medizinstudium in Hinwil
    (Dr. med. N. Egli)


    Ausbildung

    1997 – 2000
    Sonographie-Kurse (speziell für Mamma sowie Kopf-/ Halsorgane inklusive Schilddrüse)

    1997
    Untertitel Klinische Zytopathologie
    zum Facharzttitel FMH für Pathologie

    1995
    Facharzttitel FMH für Pathologie

    1987
    Promotion zum Doktor der Medizin
    Universität Zürich
    Titel der Dissertation: «Pneumokoniosen mit besonderer Berücksichtigung der Asbestose und der malignen Mesotheliome im Kanton Thurgau»

    1986
    Staatsexamen
    Medizinische Fakultät
    Universität Zürich

    1978 – 1986
    Medizinstudium
    Universität Zürich


    Besondere Interessen

    • Klinische und Gynäkologische Zytologie
    • Feinnadelpunktionen (Mamma, Kopf-/Halsorgane inklusive Schilddrüse und oberflächliche Weichteile)

    Mitgliedschaften

    • Schweizerische Gesellschaft für Pathologie (SGP)
    • Schweizerische Gesellschaft für klinische Zytologie (SGKZ)
    • Internationale Akademie für Pathologie (IAP)
    • Internationale Akademie für Cytologie (IAC)
    • Schweizerische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (SGUM)
  • Publikationen

    Publikationen

    1. Autopsy case of aortic dissection after transcatheter aortic valve implantation (TAVI)
      T. Losmanova, I. Tosoni, S. Fahrni, P.E. Ballmer
      BMJ Case Rep 2018 Published online first 15.3.2018, doi: 10.1136/bcr-2017-220105S
    2. Detection of ALK-Positive Non–Small-Cell Lung Cancers on Cytological Specimens – High Accuracy of Immunocytochemistry with the 5A4 Clone
      Savic, B. Bode, J. Diebold, I. Tosoni, A. Barascud, B. Baschiera, B. Grilli, M..Herzog, E. Obermann,  L. Bubendorf, MD
      J Thorac Oncol. 2013 Aug;8(8):1004-11
    3. Extrartikuläres Synovialsarkom. Rolle der neoadjuvanten Chemotherapie: eine histopathologische Untersuchung
      N. Kalak, T. Steffen, T. Collen, Ch. Oehlschlegl, B. Bode, I. Tosoni, J. Lange und M. Zünd
      Schweizer Zeitschrift für Onkologie 2012/2: 23-26
    4. A cavernous hemangioma of the thyroid gland: First documentation by ultrasound of a rare pathology
      A. Gutzeit, G. Stuckmann, I. Tosoni, D. Erdin und C.A. Binkert
      J Clin Ultrasound 2011 Mar-Apr; 39(3): 172-4
    5. Ultraschall und Zytologie: Ultraschall gezielte Feinnadelpunktion
      I. Tosoni und P. Spieler
      Praxis, Schweizerische Rundschau für Medizin 2001; 90:678-680
    6. Clinical significance of interobserver differences in the staging and grading of superficial bladder cancer
      I. Tosoni, U. Wagner, G. Sauter, M. Egloff, H. Knönagel, G. Alund, F. Bannwart, M.J. Mihatsch, T.C. Gasser und R. Maurer
      British Journal of Urology Januar 2000; 85 (1): 48-53
    7. Pneumokoniosen und maligne Mesotheliome im Kanton Thurgau 1972 bis 1987
      I. Tosoni und Th. Hardmeier
      Bulletin des Bundesamtes für das Gesundheitswesen, Beilage Tuberkulose und Lungenkrankheiten, Nr.4, 1988

    Abstracts

    1. Accuracy of endobronchial ultrasound (EBUS) for evaluation of N2/3 disease in lung cancer: Experience over six years
      Markus Hofer, Ivo Tosoni, Dieter Erdin, Felix Grieder, Hans Gelpke, Thomas Hess
      European Respiratory Journal 2014 44: P3726
    2. Invasive Aspergillose bei ektopem ACTH-Syndrom aufgrund eines gut differenzierten neuroendokrinen Karzinoms der Lunge
      B. Eberle, B. Yuen, M. Kreyenbühl, Th. Hess, R. Imoberdorf, I. Tosoni und P.E. Ballmer
      Schweiz Med Forum 2004; [Suppl 17] 4: 71 (Abstract)
    3. Immunzytochemische Bestimmung der Oestrogen- und Progesteronrezeptoren an Feinnadelpunktionsausstrichen von Mammakarzinomen: Vergleich mit der immunhistochemischen Rezeptorbestimmung an Paraffin-eingebetteten Gewebeschnitten unter Anwendung eines identischen Score-Systems
      R. Keller, S. Baumann, I. Tosoni und P. Spieler
      Schweizerische Medizinische Wochenschrift 1999; 129: Nr.39 (Abstract)
    4. Myoepitheliale Tumoren der Mamma: zytologische Befunde von drei Fällen mit histologischer Korrelation
      I. Tosoni, L. Zöbeli, J. Neuweiler, Ch. Oehlschlegel, P.A.Diener und P. Spieler
      Schweizerische Medizinische Wochenschrift 1997; 127: Nr.42 (Abstract)
    5. Bilaterale metachrone Neurofibrome und Neurinome im Bereiche der Unterkieferspeicheldrüsen: eine Variante einer late onset Neurofibromatose?
      I. Tosoni, Ch. Thüring, R. Spiegel und R. Flury
      Schweizerische Medizinische Wochenschrift 1994; 124: Nr.39 (Abstract)