WIN4

Dr. med. Christine Kissel

Fachärztin für Kardiologie und Sportkardiologie FMH
Medbase Winterthur WIN4
Sports Medical Center

Fachärztin Kardiologie (FMH)
Fachärztin Innere Medizin (D)
Master of Science Sportkardiologie (UK)
Sportmedizin (SEMS)
Gebirgsmedizin i.A.

Berufliche Tätigkeiten

seit 11/2020
Sportkardiologie
Medbase Sports Medical Center WIN4
Winterthur

11/2016 – 10/2020
Oberärztin, Kardiologie und
Stv. Leiterin kardiologisches Ambulatorium, Herzzentrum,
Universitätsspital Zürich, Schweiz
(Leiter: Prof. Dr. F. Ruschitzka)

01/2017 – 12/2019
Masterprogramm Sports Cardiology
St. George´s Hospital
University of London
London, UK (Prof. Sanjay Sharma)

01/2014 – 10/2016
Leitende Ärztin, Kardiologie
Kantonsspital Graubünden
Chur, Schweiz (Leiter: Dr. P. Müller)

07/2011 – 12/2013
Fellowship interventionelle Kardiologie
Libin Cardiovascular Institute of Alberta, Calgary, Canada
(Leiter: Professor Dr. T. J. Anderson)

04/2009 – 06/2011
Assistenzärztin
Kardiologie
Universitätsspital Basel
(Leiter: Professor Dr. S. Osswald)

07/2008 – 03/2009
Stellvertretende Oberärztin
Innere Medizin
Universitätsspital Basel

10/2007 – 05/2008
Assistenzärztin
Innere Medizin
Universitätsspital Basel
(Leiter: Professor Dr. J. Schifferli)

12/2003 – 09/2007
Assistenzärztin
Medizinische Klinik III/ Kardiologie,
Universitätsklinikum Frankfurt
(Leiter: Professor Dr. A.M. Zeiher)


Ausbildung

1996 – 1998
Medizinstudium, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

1998 – 2003
Medizinstudium, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2002
School of Medicine, University of Maryland, Baltimore, MD, USA

2017 – 2019
Masterprogramm Sports Cardiology, University of London, London, UK


Mitgliedschaften

  • Arbeitsgruppe «Sudden Cardiac Death» der Schweizerischen Gesellschaft für Rechtsmedizin
  • Schweizerische Gesellschaft für Sportmedizin (SEMS)
  • Schweizerische Gesellschaft für Kardiologie (SGK)
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
  • European Association of Preventive Cardiology (EAPC)
  • Arbeitsgemeinschaft für Sportkardiologie, DGK
  • Arbeitsgemeinschaft für Interventionelle Kardiologie, DGK

Zusatzqualifikationen/Spezialgebiete

  • Koronare mikrovaskuläre Dysfunktion
  • Women’s Health
  • Prävention plötzlicher Herztod
  • Zusatzqualifikation Interventionelle Kardiologie (DGK)
  • Fachkunde für Strahlenschutz (Herz, Lunge/ Interventionen; LAEKH)
  • Zusatzqualifikation Interventional Cardiology (University of Calgary)

Deutsch

Englisch

Französisch

  • Curriculum vitae

    Berufliche Tätigkeiten

    seit 11/2020
    Sportkardiologie
    Medbase Sports Medical Center WIN4
    Winterthur

    11/2016 – 10/2020
    Oberärztin, Kardiologie und
    Stv. Leiterin kardiologisches Ambulatorium, Herzzentrum,
    Universitätsspital Zürich, Schweiz
    (Leiter: Prof. Dr. F. Ruschitzka)

    01/2017 – 12/2019
    Masterprogramm Sports Cardiology
    St. George´s Hospital
    University of London
    London, UK (Prof. Sanjay Sharma)

    01/2014 – 10/2016
    Leitende Ärztin, Kardiologie
    Kantonsspital Graubünden
    Chur, Schweiz (Leiter: Dr. P. Müller)

    07/2011 – 12/2013
    Fellowship interventionelle Kardiologie
    Libin Cardiovascular Institute of Alberta, Calgary, Canada
    (Leiter: Professor Dr. T. J. Anderson)

    04/2009 – 06/2011
    Assistenzärztin
    Kardiologie
    Universitätsspital Basel
    (Leiter: Professor Dr. S. Osswald)

    07/2008 – 03/2009
    Stellvertretende Oberärztin
    Innere Medizin
    Universitätsspital Basel

    10/2007 – 05/2008
    Assistenzärztin
    Innere Medizin
    Universitätsspital Basel
    (Leiter: Professor Dr. J. Schifferli)

    12/2003 – 09/2007
    Assistenzärztin
    Medizinische Klinik III/ Kardiologie,
    Universitätsklinikum Frankfurt
    (Leiter: Professor Dr. A.M. Zeiher)


    Ausbildung

    1996 – 1998
    Medizinstudium, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

    1998 – 2003
    Medizinstudium, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

    2002
    School of Medicine, University of Maryland, Baltimore, MD, USA

    2017 – 2019
    Masterprogramm Sports Cardiology, University of London, London, UK


    Mitgliedschaften

    • Arbeitsgruppe «Sudden Cardiac Death» der Schweizerischen Gesellschaft für Rechtsmedizin
    • Schweizerische Gesellschaft für Sportmedizin (SEMS)
    • Schweizerische Gesellschaft für Kardiologie (SGK)
    • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
    • European Association of Preventive Cardiology (EAPC)
    • Arbeitsgemeinschaft für Sportkardiologie, DGK
    • Arbeitsgemeinschaft für Interventionelle Kardiologie, DGK

    Zusatzqualifikationen/Spezialgebiete

    • Koronare mikrovaskuläre Dysfunktion
    • Women’s Health
    • Prävention plötzlicher Herztod
    • Zusatzqualifikation Interventionelle Kardiologie (DGK)
    • Fachkunde für Strahlenschutz (Herz, Lunge/ Interventionen; LAEKH)
    • Zusatzqualifikation Interventional Cardiology (University of Calgary)
  • Sprachen

    Deutsch

    Englisch

    Französisch