PD Dr. med. Caveh Madjdpour neuer Direktor Anästhesiologie

PD Dr. med. Caveh Madjdpour hat am 15. August 2021 die Arbeit als Direktor und Chefarzt am Institut für Anästhesiologie aufgenommen und damit die Nachfolge von Prof. Dr. med. Michael Ganter angetreten. Caveh Madjdpour ist ein versierter und sehr vielseitiger Mediziner mit nationaler und internationaler Erfahrung sowie erfolgreicher Publikationstätigkeit.

PD Dr. med. Caveh Madjdpour wuchs in Winterthur auf, studierte an der Universität Zürich Medizin und legte 2000 das Staatsexamen ab. Er ist Facharzt für Anästhesiologie und Dozent an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich. Seine klinische Ausbildung in Anästhesiologie absolvierte Caveh Madjdpour an den Universitätsspitälern Lausanne und Zürich und am Universitäts-Kinderspital Zürich, wo er als Oberarzt tätig war, bevor er ans Universitätsspital Zürich zurückkehrte und dort ab 2010 als Oberarzt am Institut für Anästhesiologie arbeitete. 2013 wurde Caveh Madjdpour von der Universität Zürich zum Privatdozenten für das Gebiet Anästhesiologie ernannt. Bevor Caveh Madjdpour am 15. August 2021 als Direktor und Chefarzt am Institut für Anästhesiologie die Nachfolge von Prof. Dr. med. Michael Ganter angetreten hat, war er eineinhalb Jahre am Toronto Western Hospital in Kanada und seit 2016 als Consultant Anaesthetist am Northumbria Healthcare NHS Foundation Trust in Nordostengland tätig, wo er seit 2018 als Klinischer Leiter die Entwicklung des Fachbereichs Regionalanästhesie an fünf Standorten prägte.

Expertise in Klinik und Forschung

Caveh Madjdpour ist ein versierter und sehr vielseitiger Mediziner. Seine Spezialgebiete sind die perioperative Medizin, die Ultraschall-gesteuerte Regionalanästhesie, die Entwicklung von Behandlungspfaden zur verbesserten Erholung nach einem chirurgischen Eingriff (ERAS – Enhanced Recovery After Surgery) und die ambulante Anästhesie. Zudem hat Caveh Madjdpour mehrfach in international bedeutsamen Fachzeitschriften im Bereich der klinischen Forschung und der Grundlagenforschung publiziert.

Von der Anästhesie bis zum Rettungsdienst

Das Anästhesieteam betreut die Patientinnen und Patienten vor, während und nach einer Operation oder Intervention. Gleichzeitig stellt es das Reanimationsteam im KSW und bietet im interdisziplinären Schmerzzentrum hochqualifizierte Leistungen für Menschen mit chronischen Schmerzen an. Die Notärztinnen und Notärzte gewährleisten zusammen mit dem Rettungsdienst am KSW den Notarztbetrieb in Winterthur und Umgebung. Mit seiner Expertise in der Anästhesiologie und der perioperativen Medizin und seiner internationalen Erfahrung in sehr unterschiedlichen Gesundheitssystemen bringt Caveh Madjdpour die idealen Voraussetzungen mit, um das Institut für Anästhesiologie am KSW erfolgreich in die Zukunft zu führen.


Downloads

PDF: Medienmitteilung


Weitere Informationen

Marius Hasenböhler-Backes
Leiter Kommunikation
Tel. 052 266 46 82
marius.hasenboehler-backes@ksw.ch


Das Kantonsspital Winterthur (KSW) gehört zu den zehn grössten Spitälern der Schweiz. Als ein Zentrumsspital behandelt es jährlich rund 240’000 Patientinnen und Patienten ambulant und rund 27’000 stationär. Mit 3800 Mitarbeitenden und 500 Betten stellt es in der Spitalregion Winterthur die medizinische Grundversorgung sicher und erbringt zusätzlich Leistungen der spezialisierten Versorgung für die umliegenden Spitäler. Darüber hinaus erfüllt das KSW einen umfassenden Ausbildungsauftrag.


zur Übersicht aller Medienmitteilungen