Sozialpädiatrisches
Zentrum SPZ

Sozialpädiatrisches Zentrum SPZ

Anzahl ambulante
Konsultationen
-3,5%

Die Herausforderungen durch die Pandemie waren sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich hoch: Die Regelungen mussten fortlaufend angepasst werden. Patientenabklärungen wurden verschoben, Wartezeiten verlängerten sich. COVID-19-bedingt wurden viele Patientinnen und Patienten mit Essstörungen stationär behandelt; auch der schulärztliche Dienst war stärker gefragt.

Für Eltern hat das SPZ Flyer in mehreren Sprachen erstellt. Ein weiterer Flyer für Lehrpersonen bietet Unterstützung in diesen besonderen Zeiten. Zudem hat das SPZ-Team das Gesprächsangebot für Mitarbeitende des KSW bei psychischer Belastung unterstützt.

Das SPZ hat in der Digitalisierung und mit Videomeetings einen Innovationsschub erlebt. Auch das diesjährige SPZ-Symposium zum Thema «Schmerz bei Kindern und Jugendlichen» mit über 250 Teilnehmenden fand virtuell statt.

KENNZAHLEN 2020 2019
SPZ
Ambulante Konsultationen SPZ 19 217 19 915
– ambulante Konsultationen Entwicklungspädiatrie 3 415 4 254
– ambulante Konsultationen Kinder- und Jugendpsychiatrie 11 480 10 559
– ambulante Konsultationen Kinderneurologie 3 358 4 148
– logopädische Therapien 140 195
– ambulante pädaudiologische Abklärungen 824 759
Stationäre Konsultationen Neuropädiatrie 135 127
EEG 355 395
Fachstelle Sonderpädagogik
Heilpädagogische Fälle (Erstanmeldungen) 272 287
Heilpädagogische Standortbestimmungen 228 177
Ambulante logopädische Erstabklärungen 594 532
Ambulante logopädische Verlaufskontrollen 61 115
Ambulante logopädische Standortbestimmungen 219 189

Für detaillierte Tabellenansicht