Sozialpädiatrisches
Zentrum SPZ

Sprechstunde Psychotraumatologie

Erleben Kinder oder Jugendliche ein stark belastendes bzw. traumatisches Ereignis (z. B. einen Unfall, Gewalt) oder den Tod einer Bezugsperson, können Symptome wie erhöhte Ängstlichkeit, belastende Erinnerungen, Albträume oder Konzentrationsschwierigkeiten auftreten. Oft klingen diese Reaktionen von allein wieder ab. Halten die Symptome jedoch länger an, können solche Kinder ohne Behandlung längerfristig eine Traumafolgestörung entwickeln.

Leitung

Christina Kohli

Psychologin
SPZ

Tel. 052 266 29 17