Sozialpädiatrisches
Zentrum SPZ

Sprechstunde Essstörungen

Essstörungen zeichnen sich durch eine übermässige Beschäftigung mit der Ernährung und/oder auffälliges Verhalten in Bezug auf das Essen aus. Häufig kommt es zu körperlichen Begleiterscheinungen (z. B. Gewichtsverlust, hormonelle Veränderung) und zu einer veränderten Wahrnehmung des eigenen Körpers.

Leitung

Dr. med. Anna Tholen

Oberärztin
SPZ

Tel. 052 266 37 13
  • Behandlungsschwerpunkte
    • Anorexia nervosa
    • Bulimia nervosa
    • Binge-Eating-Störungen
    • Orthorexia nervosa
    • unklare Essstörungen
    • exzessiver Bewegungsdrang, Sportsucht mit auffälligem Essverhalten
    • körperliche Erkrankungen mit abweichendem Essverhalten (z. B. bei Übergewicht)
  • Zuweisung

    Die Zuweisung erfolgt über die behandelnde Ärztin oder den behandelnden Arzt. Es ist auch eine direkte Kontaktaufnahme durch Eltern oder involvierte Fachpersonen möglich.

  • Finanzierung

    Die Kosten für Abklärungen und Behandlungen werden von der Krankenkasse oder der IV übernommen.

  • Angebote

    Wir bieten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie ihren Bezugspersonen und involvierten Fachkräften eine individuell angepasste fachliche Begleitung an:

    • niederschwelliger Zugang
    • diagnostische Abklärungen
    • Beratungen (z. B. Elterncoaching)
    • Therapien (Einzel-, Gruppen- und Familientherapie)
    • multiprofessionelle Zusammenarbeit
    • Einleitung von Unterstützungsmassnahmen (z. B. ambulante Ernährungsberatung, Körperbildtherapie, Physiotherapie, Pharmakotherapie)

    Bei Bedarf wird in Absprache mit den Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern eine Vernetzung mit unseren stationären Angeboten organisiert.

  • Kontakt

    Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.