Radiologie und
Nuklearmedizin

Radiologie und Nuklearmedizin

15 123
Patienten

Im Berichtsjahr erzielte das Institut für Radiologie und Nuklearmedizin eine erfreuliche Steigerung der Untersuchungszahlen in allen Bereichen. Die grösste Zunahme an Untersuchungen verzeichneten wir in der Magnetresonanztomographie. Grund dafür ist die gute Auslastung unserer Neuanschaffung: des dritten MRI-Gerätes.

Umbau der Angio-Räume

Im Dezember 2016 konnten wir die neuen Angio-Räume in Betrieb nehmen. Die bisherige Angiographieanlage wurde ersetzt. Gleichzeitig wurde die multifunktionelle Durchleuchtungsanlage gegen eine zweite dezidierte Angiographieanlage ausgetauscht.

KENNZAHLEN 2016 2015
Stationäre Patienten (Austritte) 71 61
CMI* 0,694 0,677
Pflegetage 170 132
Aufenthaltsdauer 2.4 2.2
Ambulante Patienten 15 052 14 315
Total Patienten 15 123 14 376

KENNZAHLEN

2016 2015
71 61

Für detaillierte Tabellenansicht

* CMI 2015 gemäss SwissDRG Version 4.0/CMI 2016 gemäss SwissDRG Version 5.0

KENNZAHLEN 2016 2015
Radiodiagnostik
Röntgendiagnostik konventionell 48 617 45 268
Ultraschall 18 111 16 286
Computertomographie 17 795 14 124
Interventionelle Radiologie 2 667 2 217
MRI 11 921 8 025
Nuklearmedizin
NUK-Untersuchungen mit DEXA 6 491 5 194
SPECT + SPECT-CT 1 673 1 564
PET-CT 1 291 1 144
Therapien 197 156

KENNZAHLEN

2016 2015
48 617 45 268

Für detaillierte Tabellenansicht