Viszeral- und
Thoraxchirurgie

Hochwertige Versorgung der Patienten

Die Klinik für Viszeral- und Thoraxchirurgie stellt die Grundversorgung bei Erkrankungen und Verletzungen der inneren Organe im Bauchraum und des Brustraumes sicher. Daneben hat sich die Klinik als Zentrum für die spezialisierte Behandlung von Tumorerkrankungen, insbesondere der Lunge, der Speiseröhre, der Leber, der Bauchspeicheldrüse sowie des Enddarms etabliert.

Vor einigen Jahren wurde in der Schweiz die sogenannte Hochspezialisierte Medizin HMS eingeführt. Dies bedeutet, dass Spitäler eine Mindestanzahl an bestimmten, risikobehafteten Operationen durchführen muss. Hierbei handelt es sich im Einzelnen um Eingriffe an der Leber, Bauchspeicheldrüse, Speiseröhre, Mastdarm und bei Adipositas (krankhaftem Übergewicht). Durch diese Regelung können Zentren, die diese Eingriffe durchführen, einen hohen Zuwachs an Können und Prozesssicherheit gewinnen, die wiederum die Qualität der Behandlung steigert. Die Viszeralchirurgie am KSK konnte über die letzten Jahre diese Anzahl an HSM-Eingriffen stetig steigern und somit die Qualität in der Versorgung der Patientinnen und Patienten verbessern.


Interdisziplinäres Darm- und Pankreastumorzentrum

Im modernen Darm- und Pankreastumorzentrum am KSW steht den Patienten ein interdisziplinäres Team an Spezialisten zur Seite. Die Eingriffe bei Tumorerkrankungen sind sehr komplex und erfordern eine optimale Betreuung der Patienten. Dank der engen Kooperation mit den verschiedenen Abteilungen ist es uns möglich, unsere Fachkompetenz einzubringen und die Patienten nach ihren individuellen Bedürfnissen zu behandeln. Als eines der ersten Spitäler im Kanton Zürich erhielt das Darm- und Pankreastumorzentrum des KSW die Zertifizierung ISO und OnkoZert.

Zusammenarbeit mit anderen Spitälern

Wir fördern intensiv die Zusammenarbeit mit externen Partnern, insbesondere mit den umliegenden Spitälern. Da alle diese Spitäler unterschiedliche Leistungsaufträge und Behandlungsschwerpunkte haben, ergänzen sie sich durch die Zusammenarbeit sinnvoll. Es entstehen gegenseitige Vorteile, die unseren Patienten zugutekommen. Als Zentrumsklinik wollen wir ein verlässlicher Partner für Zuweiser und Kooperationsspitäler sein.

Weiterbildungskonzept Viszeral- und Thoraxchirurgie

Die Weiterbildung wird am KSW grossgeschrieben. Interessenten finden in unserem Weiterbildungskonzept vertiefte Informationen.

Weiterbildungskonzept Viszeral- und Thoraxchirurgie (PDF)

Zusätzlich zum normalen Weiterbildungskonzept etablierte die Klinik für Viszeral- und Thoraxchirurgie mit seinen Partnern ein Weiterbildungs-Netzwerk.

Die Spitäler Bülach, Linth, Schaffhausen, Wetzikon und Winterthur bieten Interessenten aus den Reihen der dort angestellten Assistenzärztinnen und -ärzten mit dem Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie (WBCH) die Gelegenheit, den Facharzttitel Chirurgie innerhalb von 6 Jahren abzuschliessen.

Für das WBCH steht die praxisorientierte, zielgerichtete und adäquate Weiterbildung im Vordergrund. Nebst der chirurgischen Karriere versucht das WBCH die Koordination von Beruf- und Privatleben zu unterstützen.

wbchirurgie.ch