Geburtshilfe

Anleitung zur Brustmassage und zum Muttermilchausstreichen

Brustmassage – gewusst wie

Die regelmässige Brustmassage hat entscheidende Vorteile. Sie regt den Milchfluss an und steigert den Fettgehalt der Milch. Zudem kann sie dazu beitragen, einem Milchstau vorzubeugen oder Entzündungen in den Milchdrüsen zu vermeiden.

Anleitung zur Brustmassage

  1. Beide Hände flach um eine Brust legen und das Gewebe hin und her bewegen
  2. Den gleichen Schritt mit senkrechten Bewegungen wiederholen
  3. Brustdrüsengewebe mit leichten Bewegungen massieren
  4. Brust vom Ansatz bis über die Brustwarze hinweg sanft streicheln
  5. Daumen und Zeigefinger 2–3 cm hinter die Brustwarze legen und Richtung Brustkorb führen
  6. Einen Tropfen Muttermilch ausstreichen, indem Daumen und Zeigefinger nach vorne abgerollt werden

Ausstreichen von Muttermilch

Zum Gewinnen von Muttermilch kann die Brust alternativ zum Abpumpen auch manuell entleert werden.

Anleitung zum Muttermilchausstreichen

  1. Daumen und Zeigefinger auf 6 und 12 Uhr positionieren, Richtung Brustkorb führen
  2. Einen Tropfen Muttermilch ausstreichen, indem Daumen und Zeigefinger nach vorne abgerollt werden
  3. Daumen und Zeigefinger 2–3 cm hinter die Brustwarze legen und Richtung Brustkorb führen
  4. Einen Tropfen Muttermilch ausstreichen, indem Daumen und Zeigefinger nach vorne abgerollt werden
  5. Muttermilch mit dem Löffel auffangen und dem Kind verabreichen
  6. Oder Muttermilch mit dem Becher auffangen und dem Kind verabreichen