Geburtshilfe

Craniosacraltherapie
(ABGESAGT)

Hinweis:
Am KSW werden ab sofort und bis auf Weiteres keine Kurse, Symposien oder öffentlichen Veranstaltungen durchgeführt.

Die Craniosacraltherapie ist eine sehr sanfte manuelle Behandlungsmethode zur Förderung des Wohlbefindens bei verschiedenen körperlichen Beschwerden. Sie bietet Schwangeren eine individuelle Vorbereitung auf die Geburt. Im Wochenbett hilft diese Energiearbeit den Frauen, wieder zu Kräften zu kommen.

Die Craniosacraltherapie ist aus der Osteopathie entstanden. Die Therapeutin arbeitet vor allem mit dem Craniosacralrhythmus, der von kundigen Händen an verschiedenen Stellen des Körpers ertastet werden kann. Anhand dieser Rhythmen können Spannungen im Körper aufgespürt und mit sanften manuellen Techniken gelöst werden.


Wann wird Craniosacraltherapie angewendet?

Die Therapieform ist seit September 2015 eine anerkannte Methode für den neuen Titel Komplementär-Therapeut mit eidgenössischem Diplom HFP.

Craniosacraltherapie während der Schwangerschaft

  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • Vorbereitung auf die Geburt
  • Beckenendlage des Babys

Craniosacraltherapie nach der Geburt

  • Rückbildung der Gebärmutter
  • unterstützend rund ums Stillen
  • Geburtsverarbeitung
  • allgemeine Beschwerden

Craniosacraltherapie für Babys

  • Verdauungsbeschwerden
  • unruhige Babys
  • Stillschwierigkeiten
  • nach Vacuum- oder Kaiserschnittgeburten
  • einseitige Kopfhaltung

Dauer

Eine Sitzung dauert ca. 1 Stunde.


Kosten

CHF 60.– bis CHF 130.–


Anmeldung

Sekretariat
Gebärabteilung
Tel. 052 266 48 81
sekretariat.gebs@ksw.ch


Weitere Informationen

PDF: Flyer Craniosacraltherapie