Kardiologie

Kardiologie

Im Januar 2018 übernahm PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stefan Blöchlinger die Leitung der invasiven Kardiologie. Die Anzahl der Koronarangiographien und der koronaren Interventionen konnte gegenüber dem Vorjahr um über 22 respektive 32 % gesteigert werden. Zudem nahm die Anzahl ambulanter Untersuchungen und Echokardiographien erneut deutlich zu. Die Kardiologie ist auf Kurs.

KENNZAHLEN 2018 2017
Ruhe-EKG 7 966 6 546
Belastungs-EKG 1 150 1 207
– davon Myokardszintigraphien 196 293
Holter-EKG 634 609
24-Stunden-Blutdruck 112 135
Ambulante Untersuchungen inkl. amb. Reha und Schrittmacher 3 909 3 556
Konsilien total (stationär) 494 467
Ambulante Herzrehabilitation 325 307
Schrittmacher-/ICD-/CRT-Einlagen, Batteriewechsel+Upgrades 156 138
Ereignisrekorder 19 22
Echokardiographien total 4 243 3 958
– transthorakal 3 982 3 714
– transösophageal 261 244
Koronarangiographien 1 299 1 002
Rechts-Herz-Katheter 75 34
Koronare Interventionen total 764 516
Verschluss offenes Foramen ovale 21 21
Elektrophysiologische Untersuchungen 131 148
AVNRT/WPW 30 21
Ventrikuläre Tachykardien 2 2
VH-Flimmern 72 82
Atriale Tachykardien 5 7
RA-LA-Flattern 29 32
Elektrokardioversion 161 108

Ruhe-EKG

2018 2017
7 966 6 546

Für detaillierte Tabellenansicht