Jede Sekunde zählt – Bestnote für Stroke Unit des KSW

Jedes Jahr erleiden rund 16’000 Menschen in der Schweiz einen Schlaganfall: Er ist die dritthäufigste Todesursache bei Erwachsenen. Die umgehende und richtige Versorgung von Betroffenen ist daher besonders wichtig. Dieses Jahr wurde die Stroke Unit am KSW mit einem Topresultat rezertifiziert.

Bei einem Schlaganfall zählt jede Sekunde. Denn je mehr Zeit verstreicht, desto mehr Nervenzellen im Gehirn können Schaden nehmen. Deshalb ist das richtige und vor allem umgehende Handeln bei einem Schlaganfall zentral. Im Idealfall kommen Betroffene in ein speziell für Schlaganfälle eingerichtetes Zentrum: ein sogenanntes Stroke-Zentrum oder eine Stroke Unit. Dort arbeiten spezialisierte Fachpersonen aus verschiedenen Bereichen Hand in Hand, um Patientinnen und Patienten umfassend spezifisch zu behandeln.

Die Stroke Unit am KSW

Am Kantonsspital Winterthur befindet sich seit dem Jahr 2013 eines der acht zertifizierten Schlaganfallzentren der Schweiz. Diese Zentren müssen sich alle drei Jahre einer neuen Qualitätsprüfung unterziehen, um das Zertifikat zu behalten – dieses wird von der Swiss Federation of Clinical Neuro-Societies (SFCNS) in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Hirnschlaggesellschaft (SHG) im Mandat der Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK) ausgestellt. Dabei werden verschiedene Aspekte unter die Lupe genommen, wie beispielsweise strukturelle und prozedurale Voraussetzungen oder die Anwendung und Ergebnisse der Therapien.

112 von 114 möglichen Punkten

Die Stroke Unit am KSW hat Mitte 2020 die Rezertifizierung mit 112 von 114 möglichen Punkten bestanden und damit 98,2 Prozent erreicht. Besonders hervorgehoben wurden bei der Beurteilung die interprofessionelle und interdisziplinäre Zusammenarbeit, der Innovationsgrad, die medizinische Forschung und das prozessuale Vorgehen zugunsten der Patientinnen und Patienten: «Die Rezertifizierung bedeutet eine Anerkennung unserer Qualitätsstandards. Wir sind auch in Zukunft motiviert, die Minimalvorgaben zu übertreffen, um Patientinnen und Patienten die optimale Behandlung und Betreuung zu bieten. Denn in zahlreichen Studien wurde bewiesen, wie effektiv eine Stroke Unit ist. Und davon profitieren alle Beteiligten», sagt Dr. med. Biljana Rodic, Chefärztin Neurologie und Stroke Unit am KSW.

KSW Stroke Unit Ueber uns


Downloads

PDF: Medienmitteilung


Weitere Informationen

Marius Hasenböhler-Backes
Leiter Kommunikation
Tel. 052 266 46 82
marius.hasenboehler-backes@ksw.ch


Das Kantonsspital Winterthur (KSW) gehört zu den zehn grössten Spitälern der Schweiz. Als ein Zentrumsspital behandelt es jährlich über 250’000 Patientinnen und Patienten – rund 28’000 davon stationär. Mit 3800 Mitarbeitenden und 500 Betten stellt es in der Spitalregion Winterthur die medizinische Grundversorgung sicher und erbringt zusätzlich Leistungen der spezialisierten Versorgung für die umliegenden Spitäler. Darüber hinaus erfüllt das KSW einen umfassenden Ausbildungsauftrag.


zur Übersicht aller Medienmitteilungen