Was lange reift – das altert später

Giorgio Wenner

Der Einladung der KSW-Direktion zum Jahres-Highlight für ehemalige Mitarbeitende leisteten 155 Gäste Folge – in Scharen wie bei den Staren.

Wenn in der KSW-Kantine ein stetig zunehmendes freudvolles «Gezwitscher» zu vernehmen ist, handelt es sich um ein herbstliches Phänomen: Das alljährliche Treffen der KSW-Pensionierten hat begonnen. Auf meiner Runde von Tisch zu Tisch treffe ich neue und altbekannte Gesichter aus allen Bereichen des Hauses. Die AHVplus-Generation altert natürlicherweise mit unbeantworteten, aber auch mit bereits klar beantworteten Lebensfragen: Wohin geht die Reise? Ist das Ziel erreichbar? Sind Kraft und Energie dazu vorhanden?

In der Aula und im Chambre séparée sind die Begrüssung und der Jahresrückblick zusammen mit der laufenden Bilderstrecke ein schöner Einstieg in den Nachmittag. Die Schnappschüsse erzählen farbenfroh von gemeinsamen Erlebnissen. Spitaldirektor Zehnder informiert über die aktuellen Ziele und deren Umsetzung bis 2035. Das «didymos»-Projekt ist weiter auf gutem Weg und wird voraussichtlich 2021 fertiggestellt sein. Berechnungen sagen bis 2035 eine Verdoppelung der Anzahl KSW-Mitarbeitenden und eine Zunahme der über 65-jährigen Bevölkerung
um 59% voraus. Mit einem Augenzwinkern meint Rolf Zehnder, dass wir Pensionierte uns auf mehr neue «Gspänli» freuen können. Die Pensionierten dürfen auch weiterhin von einem Beitrag des KSW profitieren. Dies ermöglicht es uns, auf der «Roadmap 2020» eine wunderbare Teilstrecke mitzulaufen. Keine Strategieplanung ist notwendig für den kräftigen Applaus für die informative Vorstellung der KSW-News.

Chefarzt Dr. med. Daniel Zwahlen referiert danach zum Thema «Mit Strahlen gegen Krebs». Die Erklärung, dass das Institut Radio-Onkologie mit Strahlen arbeite wie Mike Shiva, aber besser, löst im Publikum Schmunzeln aus. Die zielgenaue Behandlung eines Tumors, ohne die umliegenden gesunden Strukturen zu schädigen, ist dank modernster Technik am KSW standardisiert möglich. Ein kleiner Zvieri in der Kantine rundet den Anlass ab, wobei uns an herbstlich gedeckten Tischen der KSW-Klassiker Hackbraten serviert wird.