Blutgefässe

Aneurysma / Arterienerweiterung

Ein Aneurysma ist die Erweiterung einer Schlagader um das 1,5-fache des normalen Durchmessers. Die Erkrankung verläuft lange Zeit symptomlos.

Im späteren Stadium führt die Arterienerweiterung unbehandelt je nach Ort entweder zum Verblutungstod (Bauchschlagader) oder zur Durchblutungsstörung des Beines (Poplitealaneurymsa).

Es ist wichtig, die Diagnose vor dem Eintreten einer Komplikation zu stellen. Das geschieht meist durch Zufall im Rahmen eines Ultraschalls oder einer Computertomographie (CT).

Im allgemeinen werden Aneurysmen operativ entfernt und mit einem Venenstück ersetzt. Das Auskleiden und Schienen des Aneurysma mit einem Stent ist unter bestimmten Voraussetzungen eine weitere Option.

Aneurysmen im Überblick