Alterstraumatologie

Oberschenkelhalsbruch

Frakturen treten bei älteren Menschen im Bereich des Oberschenkelhalses sehr häufig auf. Meist sind sie Folgen eines Sturzes.

Eine konservative Therapie ist nur möglich bei stabilen eingekeilten Schenkelhalsbrüchen. Alle anderen sollten innerhalb von wenigen Stunden operativ behandelt werden. Je nach Frakturmuster und genauer Stelle ist dabei ein Erhalt des Hüftgelenks möglich oder es muss mit einer Teil- oder Totalprothese ersetzt werden.

Röntgenbilder einer 93-jährigen Patientin

A) Schenkelhalsbruch rechts
B) Mit einer zementierten Teilprothese des Hüftgelenkes (die Pfanne wird dabei nicht ersetzt) ist eine Mobilisation mit Vollbelastung ab sofort möglich.