Symposium Tumorzentrum – Wichtige Berührungspunkte zwischen Hausarzt und Onkologie

Donnerstag 28. März 2019 16.00 - 18.00 Uhr

In den letzten Jahren wurden in der Onkologie bemerkenswerte Fortschritte erzielt, unter anderem durch ein neues Therapieprinzip: die Immuntherapie.
Für die betreuende Hausärztin und den Hausarzt ist es wichtig, die neuartigen Nebenwirkungen der Immuntherapien rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln. Ausserdem besteht natürlich immer die Gefahr eines onkologischen Notfalls, insbesondere das neutropene Fieber und das Querschnittsyndrom sollen hier erwähnt werden. Weil die Patienten häufiger geheilt werden und kurative Optionen sogar bei Metastasen möglich sind, wird die Nachsorge immer wichtiger, und sie wird zunehmend von Hausärzten übernommen. Es geht nicht nur um die Entdeckung eines Rezidivs. Chemotherapien können biologische und soziale Langzeitfolgen haben: Es geht um das Thema Cancer Survivorship, bei dem die Hausärzte eine führende Rolle haben sollten.

Wir hoffen, Ihr Interesse für die eine oder andere Veranstaltung geweckt zu haben, und freuen uns, Sie bei uns begrüssen zu dürfen.

PDF: Programm
PDF: Winterthurer Ärztefortbildung Januar bis August 2019


Referentinnen und Referenten

Prof. Dr. med. Miklos Pless
Chefarzt
Medizinische Onkologie und Hämatologie
Departement Medizin

Dr. med. Natalie Fischer
Leitende Ärztin
Medizinische Onkologie und Hämatologie

Dr. med. Ursina Zürrer
Oberärztin
Medizinische Onkologie und Hämatologie


Ort:

Kantonsspital Winterthur KSW
Brauerstrasse 15, 8401 Winterthur


Raum:

Aula U1

Im Anschluss an die Veranstaltung wird jeweils ein Apéro serviert.