Spezialisiert und vernetzt gegen Sarkome

Donnerstag 1. März 2018 16.00 – 18.00 Uhr

Knochen- und Weichteiltumoren sind insgesamt sehr selten, und das Verhältnis von gutartigen zu bösartigen Veränderungen – Letztere werden auch Sarkome genannt – beträgt 5:1. Der Abklärung solcher Schwellungen kommt sehr grosse Bedeutung zu, denn auch heutzutage noch werden rund 20% aller Patienten mit Weichteilsarkomen falsch abgeklärt. Sarkome zeigen ein eigenständiges biologisches Verhalten und unterscheiden sich von den Karzinomen, was für jede simple Exzisionsbiopsie berücksichtigt werden muss. Werden diese Unterschiede aus Unkenntnis nicht berücksichtigt, ergeben sich im Verlauf der Behandlung nicht selten unangenehme Konsequenzen für den Patienten, da für die Lokalkontrolle später häufig eine ausgedehntere Operation, z.B. eine Amputation, durchgeführt werden muss, was für den Patienten erhebliche funktionelle Einbussen zur Folge haben kann.

An unserem Hausärztesymposium möchten wir Ihnen das Management der Abklärungen und die Grundprinzipien der Therapie von Patienten mit Weichteil- und Knochentumoren sowie unser nationales Sarkom-Kompetenz-Netzwerk näherbringen.

Referent:
Dr. med. Stefan Brodmann
Prof. Dr. Dr. med. Bruno Fuchs
Lars Kern
Franziska Maduz

Einladung als PDF