Emma und Levin sind in Winterthur die beliebtesten Namen

Erneut Geburtenrekord am Kantonsspital Winterthur: 1775 Geburten im Jahr 2015

Am Kantonsspital Winterthur (KSW) erblickten im vergangenen Jahr mehr Säuglinge das Licht der Welt, als in den Vorjahren – 884 Mädchen und 937 Knaben. Dies sind insgesamt 1821 Säuglinge (Vorjahr: 1760). Das Team der Geburtshilfe bietet den werdenden Eltern eine individuelle Betreuung. Darüber hinaus sind die Kliniken für Geburtshilfe und für Neonatologie am KSW zu einem Perinatalzentrum vernetzt, womit das KSW einen sehr hohen medizinischen Standard bietet.

Nahtlose Versorgung der Kinder

Mit dem kompletten Angebot in der Geburtshilfe und der zweitgrössten Neonatologie im Kanton Zürich verfügt das KSW seit 2014 über eines der wenigen Perinatalzentren in der Schweiz. Seit einem Jahr hat das KSW zudem einen kantonalen Leistungsauftrag für die spezialisierte Geburtshilfe und die spezialisierte Neonatologie. Somit können Risikoschwangerschaften begleitet und Frühgeborene ab der vollendeten 28. Schwangerschaftswoche oder ab 1000g behandelt werden. Dies ist ein eindrücklicher Beleg für die hohe Kompetenz der Mitarbeitenden im Perinatalzentrum am KSW.

Individuelle Betreuung bei hohem medizinischem Standard

Das Team der Klinik für Geburtshilfe am KSW geht umfassend auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der werdenden Eltern ein. Auch individuelle Wünsche nach komplementärmedizinischen Methoden wie z.B. Akupunktur sind im Angebot des KSW enthalten. Das Gesamtkonzept stellt sicher, dass das Geburtserlebnis am KSW grossen Anklang findet.

HITPARADE DER BELIEBTESTEN VORNAMEN 2015 AM KSW

MädchenAnzahlKnabenAnzahl
Emma15Levin15
Alina14David, Leon und Luca10
Sofia10Elia9

WEITERE INFORMATIONEN

Kantonsspital Winterthur
André Haas
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. 052 266 21 04
andre.haas@ksw.ch

DOKUMENT

Vollständige Medienmitteilung