KSW STARTSEITE KSW-REPORT »

Seelsorge

Die Spitalkirche des Kantonsspital Winterthur

Die Spitalkirche
Im Untergeschoss 1 befindet sich die Spitalkirche. Sie wurde im Jahr 2006 durch das Architekturbüro Stutz&Bolt mit Arbeiten von den Künstlern Thomas Lehnerer und Hans Thomann neu gestaltet. Sie steht als Ort der Besinnung jeder-
zeit für Patienten, Besuchern und Mitar-
beitenden, Glaubenden oder Menschen mit anderen Lebenshaltungen offen.

An den Sonn- und Feiertagen feiern wir um 09.30 Uhr Gottesdienst mit abwechselnd katholischer und reformierter Leitung. Patienten im Bett oder Rollstuhl werden von einem Begleitdienst für den Weg zur Kirche unterstützt. Die Gottesdienste können durch das Hausradio (Kanal 1, UKW 107.2 MHz) oder Hausfernsehen (Kanal 1) in den Krankenzimmern mitverfolgt werden.

Die Spitalseelsorge
Wir sind ein Team von reformierten und katholischen Seelsorgerinnen und Seelsorgern. Im Zentrum unserer Aufgabe steht der erkrankte oder verletzte Mensch, geprägt durch seine Geschichte, Kultur und die aktuelle Lebenssituation.

Durch spezielle Seelsorgeausbildungen verfügen wir über die fachliche Kompetenz, Menschen auch in schwierigen Lebenslagen und Grenzsituationen beizustehen. Zugleich wissen wir um die eigene Gegrenztheit. Wir stehen für die Anteilnahme und Treue Gottes, besonders den Menschen gegenüber, die Krisen, Leid und Verlust erfahren. Das Erleben von Zweifeln und Gottesferne nehmen wir ernst. Wo es die Betroffenen möchten, suchen wir mit ihnen nach Trost und Vertrauen. Ausdrucksformen einer lebensfördernden Spiritualität, Zeichen und Rituale können dazu eine Hilfe sein.

Bei Bedarf stehen wir auch den Angehörigen oder nahe stehenden Personen als Ansprechspartner zur Verfügung. Für Notfälle bieten beide Pfarrämter einen 24-Stunden-Pikettdienst an, der durch das Pflegepersonal und die Ärzteschaft gerufen werden kann. Die ökumenische und interreligiöse Wertschätzung sind uns wichtig. Auf Wunsch vermitteln wir Kontakte zu anderen Konfessionen, Religionen und zu fremdsprachigen Seelsorgediensten.

Wir arbeiten mit den verschiedenen Diensten im Spital zusammen. Wir sind offen für die persönlichen und beruflichen Fragen des Personals und wahren dabei die Schweigepflicht. Wir beteiligen uns an ethischen Fragestellungen.


Sekretariate
Unsere Büros mit den Sekretariaten befinden sich im Turmhaus an der Haldenstrasse 69.

Reformiertes Sekretariat
(Montagvormittag, Mittwochvormittag, Freitagvormittag)

Tanja Gut-Krebser

Tel. 052 266 21 39

Fax 052 266 47 11

tanja.gut@ksw.ch

Katholisches Sekretariat
(Montagvormittag, Dienstagnachmittag, Donnerstagnachmittag)

Renate Ballmann

Tel. 052 266 43 00

Fax 052 266 47 11

renate.ballmann@ksw.ch


Kontakte

  • Allan Inayat

    Diplomierter Pflegefachmann, Notfallstation

    kennenlernen

    Mein Alltag
    Während der Arbeit werde ich täglich mit neuen nicht vorhersehbaren, schnell ändernden Situationen konfrontiert. Um den komplexen Anforderungen bei der Arbeit auf dem Notfall gerecht zu werden, habe ich mit der Ausbildung zum Notfallpflegefachmann begonnen. Die Ausbildung dauert 2 Jahre, sie ist sehr umfassend, lehrreich und differenziert. Mein bereits vorhandenes Wissen wird vertieft und erweitert. Es freut mich, dass ich die Gelegenheit bekommen habe, diese Ausbildung zu absolvieren.